Korbach

Auflieger reißt von Sattelschlepper ab

- Korbach (pfa). Der Auflieger eines russischen Sattelzuges ist während der Fahrt vom Maschinenwagen abgerissen. Glück im Unglück: Niemand wurde verletzt.

Der Fahrer einer russischen Spedition war am Mittwoch gegen 17.30 Uhr von den Korbacher Conti-Hallen in der Waltershäuser Straße in Richtung Arolser Landstraße unterwegs. In einer Linkskurve in Höhe der Kleingärten am Elfringhäuser Weg rutschte der Herzbolzen des Aufliegers während der Fahrt von der Zugmaschine. Der Auflieger stürzte auf die Straße und blieb nach wenigen Metern liegen – die abgerissenen Druckluftleitungen ließen die Bremsen ruckartig blockieren. Teile des Aufliegers und der Asphalt wurden beschädigt.

Um den Auflieger wieder auf die Zugmaschine zu bringen, rief die Korbacher Polizei einen Kranwagen herbei. Dieser hob den Hänger mit einem Gurt an, so dass der russische Lkw-Fahrer seinen „Brummi“ unter den Auflieger manövrieren konnte.

Ob der Fahrer beim Ankuppeln des Hängers eine Sicherung vergessen hat oder ob eine technische Ursache den Unfall ausgelöst hat, soll ein Gutachter klären. Polizisten und Schaulustige an der Unfallstelle sagten am Abend, man könne von großem Glück sprechen, dass der Auflieger nicht während der Fahrt durch die Stadt abgerissen war. Hätte das Gefährt ein Auto getroffen, so hätte es im schlimmsten Fall Verletzte oder gar Tote geben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare