Diemelsee

Bauarbeiten in Adorf fortgesetzt

+

- Diemelsee-Adorf (lb). Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt: Die Bauarbeiten an der Arolser Straße in Adorf laufen nach siebenwöchiger Pause seit Montag wieder.

Ziel ist, Ende der Woche die Asphalttragschicht aufzubringen – wenn das Wetter mitspielt. Voraussetzung dafür sei, dass tagsüber möglichst kein Frost herrsche, erklärte Volkmar Hirsch vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) Bad Arolsen. Für alle weiteren Asphaltschichten seien Temperaturen von mindestens fünf Grad Celsius notwendig. Derzeit sind die Mitarbeiter der Baufirma mit vorbereitenden Arbeiten beschäftigt. So müssen unter anderem die Kanalschächte auf Höhe gebracht und der frostsichere Unterbau verdichtet werden.

Das ASV und die Gemeinde Diemelsee bauen seit 2. August die Ortsdurchfahrt vom Adorfer Zentrum in Richtung Bad Arolsen gemeinsam aus. Fahrbahn und Versorgungsleitungen werden erneuert. Nach ursprünglichen Plänen sollten die Arbeiten am 17. Dezember beendet sein. Doch schon die für Anfang Dezember geplante Asphaltierung der Fahrbahn von der Bredelarer Straße bis zur Giershagener Straße war wegen geschlossener Schneedecke und Minustemperaturen nicht mehr möglich.Für Diemelsees Kerngemeinde ist es eine Operation an einer der Hauptverkehrsschlagadern: Die Landesstraße 3078 führt innerörtlich zur Dansenberghalle und zur Mittelpunktschule und ist die kürzeste Verbindung von Adorf nach Bad Arolsen und in Richtung Marsberg.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Dienstag, 18. Januar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare