Sportanlage soll im April 2020 öffnen

Baustart am Bolzcourt in Korbach

+
Baut den Bolzcourt am Ellerbruch: der Korbacher Investor Christian Metz-Pieper.

Die Bauarbeiten für den „Bolzcourt Korbach“ am Ellerbruch haben begonnen. Im April 2020 will Investor Christian Metz-Pieper die 40 000 Quadratmeter große Anlage für Soccergolf, Beachvolleyball und andere Strandsportarten eröffnen.

Korbach – Die Hausnummer für den Bolzcourt am Ellerbruch steht seit gut einer Woche fest: Es ist die „8“ – die Nummer, die Christian Metz-Pieper in seiner aktiven Zeit als Fußballer auch auf dem Rücken getragen hat. Ein gutes Zeichen? Die Baumaschinen rollen jedenfalls auf dem Grundstück zwischen Aldi und Feuerwehr.

Noch in diesem Jahr sollen das Gelände modelliert und die Bahnen angelegt werden. Die Bodenarbeiten sind fast abgeschlossen. Die Parkplätze fehlen noch und das Beachfeld muss noch gebaut werden – „nach internationalen Richtlinien“, betont Metz Pieper. Damit ist es auch für größere Turniere geeignet.

Die Korbacher werden bei Metz-Pieper viele neue Sportarten kennenlernen. Beispielsweise Discgolf: Dabei müssen die Spieler mit möglichst wenigen Würfen versuchen, Körbe von einem festgelegten Abwurfpunkt mit einem Frisbee zu treffen. Oder Headis, auch Kopfballtischtennis genannt: Dabei dürfen die Spieler einen speziellen Gummiball statt mit einem Schläger nur mit dem Kopf berühren.

Kern des Geländes sollen aber die 18 Bahnen mit Längen von 50 bis 150 Metern für Soccergolf sein. Die noch relativ junge Sportart ist eine Mischung aus Fußball und Golf. Metz-Piepers Idee ist, die Bahnen thematisch zu gestalten: Sie sollen sowohl touristische Attraktionen des Landkreises, wie den Naturpark Kellerwald oder die Korbacher Spalte, als auch verschiedene Arbeitgeber der Region vorstellen: Auf der Conti-Bahn muss der Ball beispielsweise durch Autoreifen. „ Unternehmen können sich dort präsentieren und die Bahnen spezifisch gestalten“, erklärt Metz-Pieper. Für zwölf Bahnen habe er schon Partner gefunden.

Parallel zu den Bauarbeiten am Ellerbruch werden bis April von einer Hamburger Firma die Übersee-Container umgebaut, die Metz-Pieper auf dem Platz statt eines massiven Funktionsgebäudes aufstellen will. „Im März wird an letzten Feinheiten gearbeitet, dann kann es losgehen.“

Langwierig war vor allem die Bauleitplanung: Im Februar 2018 hatte die Stadtverordnetenversammlung erstmals über die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans für die Fläche beraten. Vor rund drei Wochen kam der finale Beschluss – und Metz-Pieper konnte starten. „Erst als ich den ersten Erdnagel in den Boden geschlagen hatte, war mir klar: Jetzt habe ich es endlich geschafft, wir können loslegen. Vorher war das immer relativ weit weg“, sagt der Korbacher.

Die Saison im Bolzcourt Korbach soll von April bis Oktober gehen, in den Ferien täglich von 10 bis 20 Uhr, ansonsten nur an Wochenenden von Freitag bis Sonntag. Bis zu acht Turniere sind außerdem möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare