Für insgesamt 2,29 Millionen Euro umgestaltet

Baustart für den Stadtpark in Korbach

+
Die Bauarbeiten am Stadtpark in Korbach haben begonnen: Gestern sind erste Erdarbeiten in Höhe des früheren Teichs vorgenommen worden.

Die Bauarbeiten im Korbacher Stadtpark haben begonnen. Für insgesamt 2,29 Millionen Euro wird der Park in den kommenden Monaten umgestaltet. Der Auftrag ist Mitte Mai vergeben worden.

Nachdem das Gelände am Montag mit Bauzäunen abgesperrt wurde, begannen gestern erste Erdarbeiten und die Bauvermessung. Bereits im November war die Pergola abgebaut worden. Die Kalksteine der Stützpfeiler wurden eingelagert. Das Bauwerk soll nun am anderen Ende des Parks wieder errichtet werden und ihn Richtung Heerstraße abgrenzen.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, eine neue Pergola mit einer Stahlkonstruktion zu bauen. Die Kosten beider Varianten sind annähernd gleich und liegen bei etwa 70 000 Euro. Die Stadtverordneten werden in ihrer Sitzung am Donnerstag darüber entscheiden.

Die Ausführungsplanung sieht in der Nordhälfte außerdem eine große Wasserfläche mit Fontäne vor. Am Übergang zur Fußgängerzone ist außerdem eine Fläche mit Spielgeräten für Kinder und eine Boule-Bahn vorgesehen.

Die Südhälfte beinhaltet eine große Wiesenfläche und Platz für eine Bühne. Der Abschluss nach Süden zur Allee hin wird geöffnet. Für mehr Sicherheit im Stadtpark soll ein durchgängig beleuchteter Weg sorgen.

Die Stadtverordnetenversammlung tagt wegen der Corona-Krise am Donnerstag, 23. April, um 19 Uhr nicht im Bürgerhaus, sondern in der Stadthalle. Dort können die nötigen Abstände für die Kommunalpolitiker und die Zuschauer eingehalten werden. Die Stadtverordneten entscheiden unter anderem über die Ausführung der Pergola und der Wasserspiele. Der Ausschuss für Bauen und Umwelt sowie der Haupt- und Finanzausschuss tagen bereits um 17 Uhr in einer gemeinsamen Sitzung in der Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare