Areal für 580.000 Euro bei Ebay-Kleinanzeigen zu erwerben

Belgische Kaserne in Korbach steht wieder zum Verkauf

Die ehemalige Belgische Kaserne an der Flechtdorfer Straße in Korbach: Das gut 67.000 Quadratmeter große Areal samt Immobilien steht zum Verkauf.
+
Die ehemalige Belgische Kaserne an der Flechtdorfer Straße in Korbach: Das gut 67.000 Quadratmeter große Areal samt Immobilien steht zum Verkauf.

Die frühere Belgische Kaserne in Korbach steht erneut zum Verkauf: Das gut 67.000 Quadratmeter große Gelände samt Immobilien wird bei Ebay-Kleinanzeigen für 580.000 Euro angeboten.

Korbach – Für 106.000 Euro hatte ein Unternehmer aus Lahntal zusammen mit einem Marburger Immobilienmakler das Areal an der Flechtdorfer Straße 2017 bei einer Zwangsversteigerung erworben. Knapp vier Jahre später soll die Kaserne offenbar für gut das Fünffache wieder verkauft werden. Anbieter bei Ebay Kleinanzeigen ist die Jakob und Viktor Nowakowski J&V Invest GbR.

Das 67.000-Quadratmeter-Grundstück am Ortsausgang Richtung Flechtdorf gilt allerdings als schwierig: Die Gebäude sind stark sanierungsbedürftig, die Lage im Wasserschutzgebiet schränkt eine mögliche Nutzung stark ein. Der Versuch eines Unternehmers aus Medebach, dort Flüchtlinge unterzubringen, ist 2014 an den Auflagen der Unteren Wasserbehörde und der Bauaufsicht des Landkreises gescheitert.

Das Kasernengelände liegt in der Trinkwasserschutzzone II. Dort herrscht generell Bauverbot, nur über eine Einzelfallprüfung kann das Landratsamt eine Ausnahmegenehmigung erteilen. Darüber hinaus sind die Abwasserkanäle undicht und müssen saniert werden. Bekannt ist das indes schon seit 2003: Damals wurden die Rohre mit einer Kamera inspiziert. Durch häufige Eigentümerwechsel in den letzten zwei Jahrzehnten war die Sanierung aber verschleppt worden. Derzeit wird das Gelände unter anderem von einer Spedition, einer Fahrschule und der Gemeinschaft der Hundefreunde Korbach genutzt.

Gutachter hatten den Verkehrswert des Grundstücks mit den Immobilien im Zwangsversteigerungsverfahren auf 150.000 Euro geschätzt. Diese Summe besagt, wie viel Geld ein Verkäufer auf dem freien Markt voraussichtlich für das Areal samt Gebäuden erhalten dürfte.

In der Kpt.-Claes-Kaserne befand sich von 1967 bis 1991 der Stab des belgischen Flugabwehrbataillons HAWK 62A. Die Kaserne wurde 1993 aufgegeben. 2005 hatte das Bundesvermögensamt das ehemalige Militärgelände an einen privaten Investor verkauft. In der Folge wechselten häufig die Eigentümer. Viele Jahre war dort die Beschäftigungsgesellschaft des Landkreises (BWF) untergebracht. Ab 2013 stand das Gelände unter Zwangsverwaltung, 2015 kam es erstmals unter den Hammer: Damals ersteigerte die Firma Management and Project (MAP) GmbH aus Homburg (Saar) die Kaserne für 230.000 Euro. Zwei Jahre später folgte die nächste Zwangsversteigerung im Korbacher Amtsgericht.

Parallel zur Verkaufsanzeige bietet J&V Invest auch Teilflächen und einzelne Gebäude des Kasernengeländes bei Ebay-Kleinanzeigen zur Vermietung an. Inseriert werden eine Archiv-/Lagerfläche und eine Freifläche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare