Korbach

Bereit für neue Höhenflüge

+

- Korbach (du). Einsteigen – abheben … Ein passendes Bild wählten Absolventen der Fachoberschule aus den Fachrichtungen Technik und Sozialwesen bei ihrer feierlichen Verabschiedung in Korbach. 98 nahmen ihre Zeugnisse entgegen.

Passend war das Bild in vielerlei Hinsicht, wie Schulleiter, Lehrer und die Fachoberschüler selbst in Reden und Präsentationen deutlich machten. Höhenangst zu Beginn dieser Schulzeit war kein Problem, denn hoch hinaus wollten sie alle. Fremde Passagiere mit an Bord, das Bordpersonal unbekannt – all das gehörte dazu. Doch der Flug schweißte zusammen, wie Fotos, Steckbriefe, Danksagungen an die Lehrer und nicht zuletzt die musikalischen Beiträge dieser Verabschiedung zeigten. Eine große Gemeinschaft ist entstan-den, die viele am Ende dieses Fluges mit einem Stück Wehmut hinter sich lassen. Ziele für einen neuen Flug anvisieren, sich für eine Airline, eine Richtung entscheiden, dieses Thema stand natürlich auch im Mittelpunkt in der Sport-‘halle der Beruflichen Schulen Korbach und Bad Arolsen.

Schulleiter Werner Schmal wünschte allen Absolventen, dass sie den richtigen Weg für sich finden mögen. Er appellierte auch an sie, Verantwortung für andere zu übernehmen und sich für die Gesellschaft einzusetzen – etwas zu bewegen und die Welt positiv zu verändern. Jana Mertins betonte im Namen des Kollegiums die Flexibilität der Schülerinnen und Schüler, die geleistete „harte geistige Knochenarbeit“ und den Erfolg am Ende: „Ihr habt‘s geschafft!“. Ihr persönlicher Rat: „Nehmt das Leben sportlich, lasst das Gebot der Fairness walten und stellt Euch nicht ins Abseits!“ Mit dem Song „Wir leben den Moment – mittendrin im Leben“ begeisterten die Absolventinnen Veronika Behle und Jacqueline Göbel mit Chor das große Publikum unter anderem. Stehende Ovationen gab es, als die Hausband mit den Lehrern Falk Mitscher und Pietro Messana zusammen mit Schülern „Smoke on the water“ spielten.

Jahrgangsbeste ist Verena Kamm (12 FOS2) mit einem Notendurchschnitt von 1,3. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Tanja Uebermuth (12 FOS1), Stefan Brocke (12 FOT1), Jessica Elspaß (12 FOT2) und ein Trio aus der 12 FOS3: Jan Philipp Esche, Johanna Friebertshäuser und Hanna Isenberg.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Mittwoch, 22.Juni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare