Erfolgreiche Auszubildende bei Feier in der Stadthalle verabschiedet

Berufliche Schulen überreichen Zeugnisse

+
Besondere Ehrung: Eine Gratifikation erhielten bei der Entlassungsfeier 15 Schüler, die in ihrem Abschlusszeugnis eine Eins vor dem Komma hatten. Zu den Geehrten gesellten sich auf der Bühne in der Korbacher Stadthalle Schulleiter Uwe Schönrock, Studiendirektorin Inga Meskauskas und Studiendirektor Michael Grosche (links). 

 Korbach. Dem viel diskutierten Fachkräftemangel setzen die Beruflichen Schulen Korbach-Bad Arolsen (BSK) in diesem Jahr 181 junge Leute entgegen, die ihre Berufsausbildung erfolgreich beendet haben.

Am Mittwoch wurden die Abschlusszeugnisse für Verkäufer, Restaurantfachleute und Fachkräfte im Gastgewerbe, Hotelfachleute, Köche, Bankkaufleute, Einzel-, Großhandels- und Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement, sowie Fachangestellte in den Bereichen Medizin, Zahnmedizin, Verwaltung und Steuern überreicht.

Die festliche Verabschiedung in der vollen Stadthalle war von tiefgründigen und humorvollen Ansprachen und Ehrungen geprägt. Lehrerin Tina Wenderoth leitete durch das Programm. Zwischendurch kündigte sie die Schulband an, die für das musikalische Rahmenprogramm sorgte. Solosänger und BSK-Schüler Vincenzo Nardone, rief alle Anwesenden zum Aufstehen und Mitklatschen bei „Knockin’ on Heaven’s Door“ auf.

Beste Voraussetzungen

„Sie haben heute in der Wirtschaft die besten Voraussetzungen“, erklärte Schulleiter Uwe Schönrock den jungen Berufsanfängern. Aber er mahnte auch die Notwendigkeit zum „lebenslangen Lernen“ an und sagte zur Begründung: „Schließlich haben Sie einen Teil des Gelernten morgen schon wieder vergessen.“

Unterstützung durch Lehrer

An tolle Unterstützung durch die Lehrer, die sich auf Klassenfahrten von unbekannten Seiten zeigten, aber auch an regelmäßige Mettbrötchen in den Mittagspausen, die zulasten der Figur gingen, erinnerten sich die Schüler in ihren Abschiedsreden.

Viele dicke Blumensträuße und persönlich gestaltete Geschenke zeugten von dem guten Schüler-Lehrer-Klima, das auch in den Ansprachen der Klassenlehrer an ihre Ex-Schüler deutlich wurde.

Vorzeitig hatte Jana Pistorius-Michel die Prüfung als Medizinische Fachangestellte abgelegt. Die junge Mutter wurde im April von der Landesärztekammer als Hessenbeste ausgezeichnet.

Die Zeit genießen

Eine besondere Würdigung bekamen auch die Besten unter den frischgebackenen Steuerfachangestellten. Für vier Mal „sehr gut“ erhielt Till Müller einen Gutschein der Steuerberaterkammer von Lothar Czeczatka aus der gleichnamigen Beratergesellschaft überreicht. Das Schlusswort hatte Studiendirektorin Inga Meskauskas. Sie zitierte den im März verstorbenen Astrophysiker Stephen Hawking: „Es ist eine wunderbare Zeit zu leben“. Ihr Appell lautete darum, heute die Dinge zu tun, die wir zu tun die Möglichkeit haben und rief die Absolventen auf: „Genießen Sie die Zeit“.  

Zeugnisübergabe der Beruflichen Schulen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare