Korbach

Bescherung der besonderen Art

+

- Korbach (resa). Kaum war die Bescherung unterm Weihnachtsbaum vorbei, kündigten sich auf der Geburtsstation in Korbach drei besondere Geschenke an. Nur Lilly schaffte es noch pünktlich zum Fest.

Geplant war es eigentlich anders: Am 10. Januar sollte die kleine Lilly zur Welt kommen. Aber das kleine Mädchen wollte das neue Jahr nicht abwarten und meldete sich schon am Heiligen Abend zu Wort. Da waren Mama Verena van Raemdonck und Papa Anton Kligermann aus Dortmund gerade zu Besuch bei den Eltern in Korbach.

„Irgendwie habe ich es mir sogar gewünscht, dass die Kleine zur Welt kommt, wenn die ganze Familie an einem Ort versammelt ist“, sagt die junge Mutter, die am Silvesterabend vor 23 Jahren in Korbach geboren wurde. Die kleine Lilly sah das ähnlich und so kam sie am ersten Weihnachtsmorgen ganz früh zur Welt – im Korbacher Krankenhaus statt in Dortmund. Papa Anton Kligermann (25) hatte sich für seine kleine Tochter eigentlich einen Geburtstag nach den Feiertagen gewünscht. „Der errechnete Geburtstermin wäre außerdem unser Jahrestag gewesen“, erzählt er. Doch die Freude über seine kleine Tochter ist dem stolzen Papa trotzdem ins Gesicht geschrieben. „So gab es eben gleich nach der Bescherung die große Bescherung“, sagt er schmunzelnd.

Eine Woche bleiben die frisch gebackenen Eltern jetzt noch mit der kleinen Lilly bei den Eltern in Korbach. „Schließlich brauchen die Mütter im Wochenbett viel Unterstützung“, weiß Hebamme Annkathrin Limbach. Im neuen Jahr wollen sich Verena von Raemdonck und Anton Kligermann dann mit ihrem kleinen „Mitbringsel“ auf den Rückweg nach Dortmund machen.

Ein bisschen mehr Geduld als die kleine Lilly hatten Sean Sidney und Violeta. Die beiden Kinder kamen gestern auf die Welt. „Sie haben den Stress der Weihnachtstage abgewartet“, schmunzelt Annkathrin Limbach. Ein Geschenk ist Violeta für Mama Anna aber dennoch. Und auch Tatjana und Steffen Sude fühlen sich reich beschenkt mit ihrem Kind. Annkathrin Limbach resümiert fröhlich: „Ein schönes Fest.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare