Korbach

Bildungspaket in der Schwebe

+

- Korbach (lb). Kinder von Hartz IV-Empfängern sollen künftig in Vereinen aktiv sein. Doch die Planungen für Bildungs-Gutscheine sind zunächst auf Eis gelegt.

Noch ringen die Bundestagsparteien im Vermittlungsausschuss um die Neuregelung der Hartz-IV-Sätze. Das Bildungs- und Teilhabepaket, das eigentlich zum 1. Januar 2011 in Kraft treten sollte, ist damit auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Es sollte vor allen Dingen dazu dienen, Kindern aus finanziell vom staatlichen Dauertropf abhängigen Familien die Teilnahme etwa am Mittagessen in der Schule, an sportlichen Aktivitäten, an Theaterbesuchen, an Unterricht in Musikschulen oder an Schulausflügen zu ermöglichen.

Geld gibt es bis dahin keines für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren aus bedürftigen Familien. „Ohne gesetzliche Grundlage ist keine Auszahlung möglich“, teilt die bis Jahresende bestehende Arbeitsgemeinschaft (Arge) des Landkreises und der Korbacher Arbeitsagentur mit. Vereine und Arge-Nachfolgerin „Jobcenter Waldeck-Frankenberg“ hängen derzeit mit ihren Planungen in der Luft, denn noch ist offen, wann das Gesetz in Kraft tritt und wie es dann aussieht.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 30. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare