Korbach

Brandanschlag auf türkisches Kulturzentrum vereitelt

- Korbach. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass in der Nacht zum Dienstag kein größerer Schaden am Gebäude des türkisch-islamischen Kulturvereins in der Gabelsbergerstraße in Korbach entstand. Den mutmaßlichen Täter, der ein Feuer entzündet hatte, nahm die Polizei fest.

Ein 30 Jahre alter, stark alkoholisierter Korbacher hatte eine Spiritusflasche am Eingang des Kulturvereins abgestellt und entzündet. Als der Brandstifter den Zeugen bemerkte, flüchtete er zu Fuß. Kurz darauf wurde er in der Nähe des Tatortes von den herbeieilenden Polizeistreifen festgenommen. Den Beamten gelang es auch, das kleine Feuer schnell mit einfachen Mitteln zu löschen, sodass die Feuerwehr nicht mehr alarmiert werden musste. Es entstand kein Sachschaden.

Über die Motive der Tat können noch keine Aussagen getroffen werden, da die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Korbach andauern. Die Staatsanwaltschaft in Kassel ist ebenfalls eingeschaltet. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen Mann, der der rechten Szene zuzuordnen ist. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare