Brillen-Kersten in Korbach umgebaut und neu eingerichtet

Heller, größer, angenehmer

+
Alles neu: Nach der Renovierung freuen sich die Mitarbeiter und Kunden von Brillen Kersten über ein angenehmes Ambiente für die Beratung. 

Das Geschäft von Brillen- Kersten, Prof.-Bier-Straße 5, in Korbach strahlt nach einem kompletten Umbau im neuen Design.

Durch die innovative Beleuchtung und die attraktiven Farben wirkt der Verkaufsraum nun deutlich heller, höher und größer. Möbel im attraktiven Eichenlook, ein neuer Fußboden, Spiegel und Ausstellungsflächen schaffen eine besonders angenehme Arbeits- und Beratungsatmosphäre.

Sieben Experten, super Service

Bereits seit vielen Jahren vertrauen die Kunden dem siebenköpfigen Team. Augenoptikermeister Dirk Lamperski, der das Geschäft am 1. Januar 2003 von Gerhard Kersten übernommen hat, stehen bestens ausgebildete Optikerinnen und Optiker zur Seite, die individuelle Beratung auf höchstem Niveau garantieren und so für optimalen Sehkomfort und gutes Aussehen sorgen. Augenprüfung, Optometrisches Screening, Brillen, Gläser, Kontaktlinsen: Hier gibt es alles aus einer Hand. Und das mit modernsten CNC-gesteuerten Maschinen, die höchste Präzision gewährleisten.

Spezialisten für gutes Sehen: Dirk und Jean Lamperski in ihrem umgestalteten Geschäft.

 Die meisten Reparaturen und Verglasungen sind in wenigen Stunden möglich, da die Werkstatt mit in die Geschäftsräume integriert ist. Dirk Lamperski, der 2011 ein Zusatzstudium mit Abschluss zum Optometristen (ZVA) absolviert hat, betont: „An erster Stelle stehen bei uns die Kunden. Sie können sich auf freundliche und fachkundige Mitarbeiter, individuelle Beratung und technische Perfektion verlassen.“

Brillen-Kersten in der Prof.-Bier-Straße.

Hintergrund: Augenoptikermeister, die sich zum Optometristen (ZVA) weitergebildet haben, untersuchen zusätzlich zur Bestimmung der Sehschärfe und der optimalen Glasstärken den Augeninnendruck, das Gesichtsfeld, Kontrast-/Farbensehen, Pupillenreaktion und mehr. Bei Untersuchungen erkennen sie früh Auffälligkeiten und empfehlen gegebenenfalls den Besuch eines Augenarztes. (hpo/ros)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare