Korbach

Büromöbel variabel und ergonomisch

+

- Korbach (md). Mauser hat ein neues Arbeitsplatzsystem auf den Markt gebracht: Mit „varitos.c.“ will das Korbacher Unternehmen für Einrichtungssysteme umfassend variable Büromöbel bieten.

Im neu entstandenen Gebäude der Volksbank Paderborn stellte „Mauser Einrichtungssysteme“ die neue Produktlinie am Donnerstag vor – unter anderem Geschäftsführer Dr. Martin Sagel, Gerhard Willeke vom Produktmanagement und Markus Moser von der Vertriebsleitung Mauser Office standen interessierten Gästen, darunter Werkshändler und wichtige Kunden, Rede und Antwort über die neue Linie, die von Designer Jens Korte entworfen wurde.

Am Freitagmorgen gab es Gelegenheit, auch das Werk in Korbach zu besichtigen, um einen Eindruck von der Produktionsweise zu gewinnen. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Arbeitnehmer unter Rückenproblemen leiden, hat Mauser Einrichtungssysteme seine bisher eingeschlagene Linie mit dem neuen Produktsystem konsequent weiterverfolgt, Büromöbel zu entwerfen, die ergonomisch ausgefeilt sind.

„Erweiterte Möglichkeiten der Höhenverstellung erlauben eine noch bessere ergonomische Anpassung. Darüber hinaus fördert die Steh- und Sitzvariante den ungezwungenen Wechsel der Arbeitsposition und eine ‚gesunde‘ Dynamik im Büro“, heißt es im Prospekt. Angesichts der unterschiedlichsten Bürokonzepte sind die neuen Büromöbel auch variabel einsetzbar – vom Einzelbüro bis zur Open-Space-Lösung, von der Projektwerkstatt bis zum Chefarbeitsplatz. Welche Arbeitsschritte nötig sind, um auf die Kundenwünsche in der Fertigung eingehen zu können, brachte Erich Stäbe bei der Besichtigung des Korbacher Mauser-Werks am Freitagmorgen den Gästen näher.

Der Fachmann erklärte die Arbeitsstationen – die von der Blechhalle über Zuschneiden, Stanzen, Kanten, Schweißen, Montieren, Lackieren bis hin zu Endmontage und Versand reichen. Insgesamt arbeiten 200 Frauen und Männer bei Mauser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare