Korbach / Ahnatal

Bundespolizei nimmt Taschendieb aus Korbach fest

- Ahnatal / Korbach. Kurz nach der Tat klickten am Dienstag um 13.10 Uhr bei einem Taschendieb aus Korbach die Handschellen am Bahnsteig im Bahnhof von Ahnatal-Weimar. Der 31-Jährige hatte zuvor in einem Regionalexpress gegen 12.40 Uhr die Geldbörse einer 23-Jährigen aus Wolfhagen gestohlen.

Die gute Zusammenarbeit zwischen der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen und der Bundespolizeiinspektion Kassel brachte den schnellen Erfolg. Die Bestohlene hatte den Diebstahl sofort der Polizei gemeldet. Von dort ging die Fahndung direkt an die zuständige Bundespolizei. Zwei Streifenbeamte eilten daraufhin sofort zum Bahnhof in Weimar und erkannten dank der guten Personenbeschreibung den Dieb, der gerade in den abfahrbereiten Zug nach Korbach einsteigen wollte.

Beim Anblick der Beamten flüchtete der Mann. Nach kurzer Verfolgung nahmen die Polizisten den Korbacher fest. Er war sofort geständig und führte sie zu dem Mülleimer, in den er das Portemonnaie der Frau geworfen hatte. Das fehlende Geld fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Mannes. Die 23-Jährige erhielt anschließend ihre Geldbörse samt Ausweispapieren zurück.

Die Bundespolizeiinspektion hat gegen den 31-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam er wieder frei. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare