Originelle Motive bei der Besenkirmes in Neukirchen

Bunter Festzug mit Pippi Langstrumpf – Bildergalerie

+
Die „Mädels vom Abschleppdienst“ halfen den Kirmesbuschen bei der Organisation und präsentierten sich samt Nachwuchs im Festzug.

Lichtenfels-Neukirchen - Ein bunter Festumzug aller örtlichen Vereine mit geschmückten Wagen und verkleidetem Fußvolk bildete am Samstag den Auftakt zur Besenkirmes in Neukirchen.

Der rund 200-jährigen Tradition folgend hatten die Kirmesburschen des Dorfes zum Fest eingeladen. Bei der Organisation der Veranstaltung erhielten sie tatkräftige Unterstützung der „Mädels vom Abschleppdienst“.

Ein kurzer, aber heftiger Regenschauer ging gegen 18 Uhr nieder, dann aber setzte sich der mit Spannung erwartete Festzug zur Begeisterung der zahlreich erschienenen Zuschauer in Bewegung. Hinter dem Musikverein Neukirchen, der an der Spitze des Umzugs aufspielte, rollten geschmückte und originell gestaltete Wagen durch den Ort. Applaus gab es für die Motivwagen der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen, der Kirmesburschen, des Oldtimerclubs und des „Schmetterlingsjägers“.

Dazu war jede Menge Fußvolk auf den Beinen: Die „Mädels vom Abschleppdienst“, ganz in Rosa, präsentierten ihren Nachwuchs und die „Kirmesferkel“, eine örtliche Frauengruppe, erschienen im Schmetterlings-Look. Auch eine Gruppe von Kindern, die als „Nixen“ verkleidet waren, die Trachtengruppe und weitere Teilnehmer bereicherten den Festzug.

Die besondere Aufmerksamkeit der Zuschauer zog der Besenträger auf sich. Marc Oppermann im Pippi-Langstrumpf-Kostüm umkreiste zu Fuß unermüdlich den Festzug und machte laut schreiend auf das Spektakel aufmerksam.

Nach dem obligatorischen Marsch durch das Dorf gelangte die Truppe schließlich nach einer knappen Stunde zur Schützenhalle. Hier warteten schon zahlreiche Gäste und Vereine aus Neukirchen und den umliegenden Dörfern, um zu den flotten Klängen der Band „Music Boys“ zu tanzen oder an der Sektbar ihren Durst zu löschen. Andere Getränke und Gegrilltes wurden ebenfalls angeboten. Mehr als 200 gut aufgelegte Besucher zählten die Kirmesburschen, als sie um Mitternacht bei ausgelassener Stimmung den althergebrachten Besentanz vorführten.

Nach dieser erfolgreichen Veranstaltung planen die Neukirchener Kirmesburschen und die „Mädels vom Abschleppdienst“ in diesem Jahr noch einen Weihnachtsmarkt. Vom Erlös finanzieren sie schließlich ihre zahlreichen Unternehmungen und Ausflüge. (rw)

4311196

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare