Korbach:

Chefwechsel im Kraftwerk

- Korbach. Betreiber MVV soll und will die Abgaswerte im Heizkraftwerk möglichst weiter reduzieren. Derweil kündigte Kraftwerksleiter Friedhelm Kaiser seinen Abschied aus Korbach an. Ab April übernimmt Dr. Hermann Teufel die Regie.

Nach rund vier Jahren als Kraftwerksleiter in Korbach wechselt Kaiser seinen Job und kehrt zurück ins Ruhrgebiet. Sein neuer Arbeitgeber ist die GETEC AG in Dortmund. Kaiser dankte dem Korbacher Geschäftspartner Conti für vertrauensvolle Zusammenarbeit und der Stadt Korbach „für die freundliche Aufnahme“. Denn Kaiser fühlte sich wohl im Wal-decker Land. Beruflich ging das indes nicht ohne etliche Auseinandersetzungen ab. Bürgerinitiative und Nachbarn betrachten das Kraftwerk seit der Planung mit Argusaugen. Vor allem, nachdem es im Sommer 2009 einen Störfall mit Quecksilber gab. Seit dem vorigen Bürgerforum im Herbst 2010 lief die Anlage derweil reibungslos, wie Kaiser vor rund 30 Besuchern im Hotel „Touric“ referierte. Just am Dienstag blockierte jedoch eine Mechanik im Zuführschacht zum Kessel. Als Folge fuhr Betreiber MVV Energie (Mannheim) die Müllverbrennung komplett herunter – voraussichtlich bis zum Wochenende.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 4. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare