Korbach

Comedian Profitlich begeistert Publikum

+

- Korbach (sim). Einen Auftritt der Superlative hat Markus Maria Profitlich in der Korbacher Stadthalle abgeliefert. Rund 800 Zuschauer lachten sich über den Comedian schlapp, der am Freitagabend auch noch Geburtstag feierte.

Einen derartigen Publikumsandrang dürfte die Stadthalle selten erlebt haben. Bis auf den Korridor reichten die Stuhlreihen, auf denen die erwartungsvollen Fans des bekannten Comedy-Künstlers untergebracht wurden, sehr zur Freude des VHS-Kulturforums, das bereits im Vorverkauf sämtliche Karten an den Mann und die Frau gebracht hatte. Belohnt wurden alle mit einer bonbonbunten Unterhaltungsshow, die wenig Wünsche offen ließ.

Profitlich gab sich dabei so locker und gut gelaunt, sympathisch und bodenständig, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt. Dass die Witze allesamt wenig hintersinnig geraten sind, gehört wohl zum Image des selbst ernannten „dicken Mannes“. Offenbar ist es gerade die Mischung aus oft platten Sprüchen und Sprachwitz mit überraschenden Pointen, die ein breites Publikum anlockt. Auch setzt der Komiker auf weitgehend familienfreundliche Unterhaltung. Die „jugendfreie“ Wortwahl gefällt, statt aggressiver Stand-up-Comedy werden harmlose Sketche präsentiert. Besonders überzeugend: die Professionalität und Wandlungsfähigkeit, mit der Profitlich und seine Bühnenpartner in fliegendem Wechsel in immer neue Rollen und Kostüme schlüpfen.

Bei Licht und Ton wird nichts dem Zufall überlassen. Ob der Comedian von seiner schwer-gewichtigen Ankunft auf der Babystation erzählt, als walkürenhafte Oma auftritt, tanzend ein Liebesduett schmettert oder Serien wie die „Supernanny“ – inclusive Rücklauf und Zeitlupe – auf die Schippe nimmt:

Seine Fans lieben den Comedy-Koloss. Jede Äußerung, jede Grimasse ihres Helden wird mit Lachen und begeistertem Applaus quittiert – zumal Profitlich von den ersten Minuten an in engem Kontakt mit seinem Publikum agiert. Mehrfach verlässt er die Bühne, um eine „Direktleitung“ zur Zuschauerin in der ersten Reihe zu legen oder klingelnde Handys einzusammeln. „Am liebsten würde ich mich bei jedem Einzelnen von euch bedanken“, ruft der Comedian seinem Publikum entgegen. Gesagt, getan: Gerührt werden Hände geschüttelt und Umarmungen ausgetauscht. Im Gegenzug stimmen 800 Besucher ein „Happy Birthday“ für ihren Markus an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare