Millionenschwere Investition am Standort Korbach · Zweiradreifenbereich soll umziehen

Conti plant weitere Logistikhalle

+
Auf der Fläche jenseits der Straße soll die neue Halle des Conti-Werks gebaut werden.

Korbach - Die Continental AG plant eine weitere millionenschwere Investition am Standort Korbach.

Im Gewerbegebiet Raiffeisenstraße soll eine große Reifenlogistikhalle entstehen. Bereits im September sollen die Bauarbeiten für die rund 40 000 Quadratmeter große Halle beginnen. Geplant ist, dass Investoren eine insgesamt etwa 72 000 Quadratmeter große Fläche von der Stadt erwerben, die vom Conti-Werk angemietet wird. Nach WLZ-FZ-Informationen liegt der Kaufpreis für das Grundstück bei 3,5 Millionen Euro. Bereits zum Jahresende soll die neue Logistikhalle fertiggestellt sein. Die Pläne des größten Korbacher Arbeitgebers wurden gestern Abend erstmals öffentlich im Bau- und Umweltausschuss der Stadtverordnetenversammlung erörtert. Alle Ausschussmitglieder stimmten dafür, den im Dezember beschlossenen Bebauungsplan für ein vereinfachtes Verfahren zu ändern. Vorgesehen sei, dass in die neue Halle das bisher am Elfringhäuser Weg stationierte Zweiradreifen-Lager verlegt werde, erläuterte Bürgermeister Klaus Friedrich. Die dort und an anderen Stellen im Werk frei werdenden Produktions- und Lagerflächen sollen dann für die Einrichtung eines neues Reifentechnik-Zentrums genutzt werden.

Nach dem morgen tagenden Haupt- und Finanzausschuss entscheidet die Stadtverordnetenversammlung am 10. April über die Bauplanänderung und den Grundstücksverkauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare