Korbach

Conti: Volle Hallen beim Berufsinformationstag

- Korbach. In den Produktionshallen von Continental herrschte am Samstag reger Fußgängerverkehr. Zum Berufsinformationstag des Unternehmens und der Arbeitsagentur kamen 600 Besucher.

Zahlreiche zufriedene Gesichter waren in den Hallen an Tor 1 bei Continental zu sehen. Seien es die Jugendlichen, die beim Berufsinformationstag selbst Hand anlegen durften, Eltern, die ihren Kindern vielleicht bei Berufswahl helfen konnten, oder Dr. Thomas Fölsch, Leiter für Aus- und Weiterbildung bei Continental. Mit 600 Besuchern, die sich bei rund 100 Auszubildenden informieren konnten, war der Tag für Continental laut Fölsch ein Erfolg. Auch mit dem Ablauf des Tages war der Ausbildungsleiter völlig zufrieden: „Das Konzept geht auf. Die Jugendlichen informieren sich aus erster Hand bei den Azubis und dürfen auch mit anpacken.“ Egal ob löten, pfeilen oder Mischungen für das Walzwerk zubereiten: Wo es nur ging, sollten die Jugendlichen auch praktisch mit einbezogen werden. Das war in den einzelnen Ausbildungswerkstätten vor allem bei Berufsbildern wie dem Verfahrensmechaniker, dem Mechatroniker oder dem Industriemechaniker möglich. Aber auch alle, die sich über einen der vier angebotenen dualen Studiengänge (Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie und Betriebswirtschaft) oder eine kaufmännische Ausbildung informieren wollten, wurden versorgt. Für allgemeine Informationen zu Ausbildung und Studium war die Agentur für Arbeit mit einem Stand vertreten. Arbeits- und Ausbildungsvermittlerin Tanja Filipp-Schultze war mit der Resonanz, aber auch der Zusammenarbeit mit Continental „sehr zufrieden“. (tt) Mehr in der WLZ-Printausgabe vom 19. September 2011

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare