Ersatz-Betreuung ist abgesagt

Zweiter Corona-Fall: Humboldtschule in Korbach zwei Wochen lang geschlossen

Symbolfoto: Humboldt-Schule in Korbach vorerst geschlossen
+
Die Humboldtschule bleibt wegen eines zweiten Corona-Falls die nächsten zwei Wochen geschlossen.

An der Humboldtschule in Korbach hat es einen zweiten bestätigten Coronavirus-Fall gegeben. Die Schule bleibt daher vorerst in den kommenden zwei Wochen komplett geschlossen.

Nach Bekanntwerden der weiteren Infektion im Zusammenhang mit der Humboldtschule veranlasst der Landkreis Waldeck-Frankenberg im Rahmen des Infektionsschutzes, dass sich auch alle Kontaktpersonen der zweiten positiv getesteten Person vorsorglich in Quarantäne begeben.

Entsprechende Testungen werden folgen, wie der Landkreis Waldeck-Frankenberg am Freitag mitteilte. Ursprünglich hatte der Landkreis eine Notbetreuung für die betroffenen Schülerinnen und Schüler für die kommenden zwei Wochen angekündigt. Sie sollten bis zur Wiederöffnung der Humboldtschule auf andere Schulen verteilt werden.

Am Freitagabend entschied die Kreisverwaltung, dass es in den kommenden zwei Wochen aus Sicherheitsgründen doch keine Notbetreuung geben wird. Dies sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, um zu verhindern, dass das Virus in andere Schulen hineingetragen werde, teilte der Landkreis mit.

Erst am Donnerstag in der vergangenen Woche war die Humboldt-Schule in Korbach wegen eines Corona-Falls für einen Tag geschlossen worden. Eine Schulsozialarbeiterin war positiv auf COVID-19 getestet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare