Freisprechung der Junghandwerker Waldeck-Frankenbergs in Korbach

„Das Handwerk freut sich auf Sie“

Waldeck-Frankenberg - Der 4. Tag des Handwerks und die Freisprechung von mehr als 100 Junghandwerkern standen am Samstag im Mittelpunkt rund um den Lehrbauhof und das Berufsbildungszentrum in Korbach.

Die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg hatte am Samstag zwei wichtige Ereignisse miteinander verknüpft, und das kam gut an bei den Besuchern: Sie konnten beim Tag der offenen Tür im Lehrbauhof und dem Berufsbildungszentrum nicht nur einen guten Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe erhalten, sondern auch der festlichen Freisprechung der Auszubildenden beiwohnen, die im Sommer ihre Gesellenprüfung erfolgreich absolviert haben. So herrschte reger Betrieb auf dem großflächigen Gelände.

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, mit Azubis zu sprechen, die in den verschiedenen Abteilungen zeigten, was ihren Ausbildungsberuf ausmacht. Auch Meister standen Rede und Antwort – schon suchte manch Schüler in Gesprächen Kontakte. „Das ist genau das, was wir mit dem Tag der offenen Tür erreichen wollen“, erklärte Friedrich Schüttler vom Berufsförderungswerk.

Die Gesellenfreisprechungsfeiern der einzelnen Gewerke mit Übergabe der Prüfungszeugnisse fanden dieses Mal dort statt, wo die frischgebackenen Gesellen einen großen Teil ihrer Lehrzeit verbrachten.

Mehr, auch über die Auszeichnung der Innungssieger, lesen Sie in der Druckausgabe der Waldeckischen Landeszeitung und Frankenberger Zeitung am Montag, 22. September 2014.

4574209

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare