Spannend: Zwei Fans diskutieren die Stärken von Italienern und Deutschen

„Das wird ein ganz besonderes Spiel“

+
Domenica Mascolo und Andy Breg tippen auf gegensätzliche Ergebnisse. Steht es am Ende 2:1 für Italien oder 3:2 für Deutschland? Morgen weiß Fußballdeutschland mehr.

Korbach - Was wurde nicht schon alles geschrieben über das Spiel der Spiele, das morgen über Wohl und Wehe in Deutschland und Italien entscheiden wird. Aber was sagen die Fans? Die Landeszeitung holte zwei an einen Tisch.

Da der kühn rechnende, aber siegesgewisse Deutsche. Und dort die Italienerin, die ihrer Nationalmannschaft bei diesem Turnier alles zutraut. Kommen die friedlich an einen Tisch? Ja, kommen sie. Allerdings: Jedes Argument für den einen fördert ein Gegenargument für den anderen zu Tage. Ring frei zum Schlagabtausch.

„Jede Serie hört mal auf“, ist sich Deutschlandfan Andy Breg sicher. Entspannt lehnt er sich auf dem Stuhl, Stilrichtung Eiche rustikal, zurück und verschränkt die Arme. Ein Nicken, ein sicherer Blick zum Reporter. „Jetzt ist der Punkt, an dem die Italiener endlich mal verlieren“, schiebt der 51-Jährige noch trocken-trotzig hinterher. Nicht ganz ohne Widerspruch allerdings. „Gegen starke Mannschaften holen unsere Spieler immer das Beste aus sich heraus“, lobt Italienerin Domenica Mascolo die deutsche Mannschaft, um sie im selben Atemzug verbal zu zerschmettern. Domenica Mascolo überlegt, schaut nach oben, senkt den Kopf. Der Anfang bei den Azurblauen sei schwierig gewesen, gibt sie zu. „Aber zum Schluss werden sie immer besser“, ist die Korbacher Gastronomin überzeugt. Am gegnerischen Team finden die beiden aber auch Lobenswertes. „Buffon ist Weltklasse. Die italienische Mannschaft ist sehr ehrgeizig“, findet Breg. „Das wird ein ganz besonderes Spiel.“ Domenica Mascolo nickt. „Das Problem der Italiener ist, dass sie langsamer sind. Und die Deutschen wollen unbedingt gewinnen, weil sie sich noch sehr schmerzhaft an 2006 erinnern“, glaubt die Chefin über Pizza und Pasta.

In einer Sache sind sich die beiden Sportfreunde sogar ganz und gar einig: „Am Ende soll die bessere Mannschaft gewinnen. Schlimm wäre es, wenn am Ende ein unfaires Tor entscheiden würde“, sprechen die Fußballfans fast aus einem Mund. „Dann wäre ich sauer“, schiebt Domenica Mascolo druckvoll hinterher.

Und wer wird am Ende Europameister? Die Frage ist noch nicht fertig gestellt, da kommt ein „Deutschland! Hundert Pro“ aus Bregs Richtung. Die italienische Seite schwankt bei diesem Problem etwas. „Ich hoffe Italien, glaube aber an Portugal“, gibt sie unumwunden zu. (den)

Hintergrund

Das Spiel, auf das ganz Fußballdeutschland wartet, geht am Freitag in Warschau über die Bühne. Wer keine Karte für einen Platz vor Ort hat, muss nicht traurig die Fahne sinken lassen. Denn in der WLZ-Fanarena, präsentiert von Manhenke und Waldecker Bank, lässt es sich beim Altstadt-Kulturfest in Korbach ebenso gut mitfiebern und jubeln. Auf großer LED-Leinwand, die alle Live-Eindrücke glasklar vermittelt, werden Neuer, Özil und Co. antreten.

Wenn der Ball gerade nicht rollt, werden die Fans der deutschen und natürlich auch der italienischen Mannschaft mit Partymusik und Auftritten der Helmscheider Tanzgruppe „enjoy!“ bei Laune gehalten. Für Fans lockt ebenso ein gewinnspiel. Silke Filipovic und WLZ-Chefredakteur Jörg Kleine sorgen in bewährter Manier für Unterhaltung vor der Leinwand. Los geht es um 20 Uhr.(den)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare