Korbach

Daumen hoch für den Markt

- Korbach. Über zwei gut besuchte erste Tage beim Kiliansmarkt freuen sich die Händler und Schausteller auf der Hauer. Prächtiger Sonnenschein sorgte an Fronleichnam und am Freitag für gute Umsätze.

Das Wetter macht‘s. Ob Regenbäche vom Himmel stürzen oder die Sonne jeden Tag strahlt, entscheidet für die Fischverkäufer, Staubsaugervertreter und Kinderkarussellbetreiber über Wohl oder Wehe. „Das jetzige Wetter ist ein wahrer Segen“, zeigte sich gestern Schorsch Ludloff zufrieden. Der Fachmann für Getränke blickte mit Schaudern auf das Jahr 2009 zurück: „Da war es kalt und es kam viel Regen runter.“ Dementsprechend sei die Nachfrage nach einem kühlen Blonden, Cola und Co. sehr verhalten gewesen.

Nun also scheint die Sonne und auch am Wochenende scheint kein Ende in Sicht. „Am Donnerstag war gegen zwölf Uhr schon richtig was los“, freute sich Ludloff über den Andrang am Feiertag.Ins selbe Horn stieß Alexandra Peyker: Von einer Resonanz, wie sie im Buche steht, berichtete die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung – und man merkte: Der Stadt ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass die Resonanz auf den Kiliansmarkt gut ist.Der gestrige Freitag zog erneut Kirmesfans und Flohmarktfreunde auf die Hauer. Der vierstündige Familientag bot für die Kleinen ganz besondere Angebote. Da sprang schon mal eine Fahrt im Feuerwehrauto, Polizeiwagen oder Rettungshubschrauber raus. Ab 14 Uhr handelten und feilschten Jung und Alt zusätzlich beim Flohmarkt um die Wette.Der Kiliansmarkt wird heute durch eine Rinder- und Traktorenschau begleitet, die um neun Uhr startet. Am morgigen Sonntag findet zusätzlich zum Markttreiben ein Frühschoppen ab 10.30 Uhr statt. Auch musikalisch hat das Wochenende einiges zu bieten: Neben den Rockern von Triple B (heute Abend, 20.30 Uhr) zeigen auch die Smiley-Lindedancers im Festzelt ihr Können (Sonntag, 15 Uhr).Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom 5. Juni 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare