Training für Körper und Geist - Abschalten vom Alltagsstress

Beim Bogensportclub Korbach 1977 entschleunigen

Kraft und Konzentration - Bogenschießen ist ein gutes Training für Körper und Geist.
+
Kraft und Konzentration - Bogenschießen ist ein gutes Training für Körper und Geist.

Jäger, Krieger, Indianer und Robin Hood – sie alle haben mit Pfeil und Bogen geschossen. Doch Bogensport ist heute vor allem Training für Körper und Geist, eine Möglichkeit, vom Alltagsstress abzuschalten. Das genießen auch die Aktiven des Bogensportclubs Korbach 1977.

Der Bogensportclub Korbach wurde am 9. November 1977 gegründet, neun Personen waren daran beteiligt. Treibende Kraft war damals Helmut Stamm, der bei Sport Witter in Korbach angestellt war. Die ersten Trainingsstunden fanden auf dem Dachboden des Sportgeschäftes statt.

„Das Hobby war vor allem als Ausgleich zum Alltag gedacht, doch schnell entwickelten die Aktiven Ambitionen, an Turnieren und Meisterschaften teilzunehmen“, erklärt Simone Kunzel, die heute Erste Vorsitzende des Vereins ist. Neben Bogensport hat der BSC die Abteilung „Gymnastik und Jazztanz“. Außerdem ist der eingetragene Verein Mitglied im Hessischen Schützenverband.

Zweimal pro Woche ist Training: donnerstags von 17.45 bis 19 Uhr für Schüler und Jugendliche und von 19 bis 22 Uhr für die Erwachsenen in der Sporthalle „Auf der Hauer“. In den Ferien ist diese Halle geschlossen und der BSC trainiert dann sonntags von 17 bis 22 Uhr in der Mehrzweckhalle in Lelbach. Und in den Sommermonaten geht es, wenn das Wetter mitspielt, zum Training auf das Freigelände des Vereins in Lelbach.

Einige Landesmeistertitel mit Rekorden

„Zu den jährlichen Höhepunkten gehört unser Hallenturnier im September – das Auftaktturnier zum Hessenchampionat ist mit etwa 170 Teilnehmern stets gut besucht“, so Simone Kunzel und betont: „Wir versuchen natürlich immer unser Bestes zu geben, sodass wir an verschiedenen Turnieren und Meisterschaften teilnehmen können. Unsere sportlichen Erfolge sprechen für sich wie zum Beispiel einige Landesmeisterschaftstitel. In den Jahren 2016 und 2017 habe ich diese geholt – mit Landesrekord.“

Leider seien seit März in diesem „Coronajahr“ alle Meisterschaften abgesagt worden. Doch Kunzel und die anderen Aktiven im BSC hoffen auf das nächste Jahr: Im Sommer plane der BSC die Landesmeisterschaft WA im Freien auszurichten.

Breitensport zum Entschleunigen

Doch was ist das Besondere an diesem Hobby – was fasziniert die Aktiven so daran? „Diesen Sport kann man in jedem Alter ausüben. Die Faszination: man kann zur Ruhe finden und alles andere um sich herum vergessen – was sehr gut gelingt, gerade, wenn man auf dem Freigelände trainiert. Auch in der Halle finde man mit diesem Sport Ausgleich vom Alltag und könne richtig entschleunigen“, so Simone Kunzel, die außerdem auf die gesundheitlichen Vorteile verweist: „Früher habe ich Badminton gespielt, habe dann aber Probleme mit dem Rücken bekommen und bin an der Bandscheibe operiert worden. Der Bogensport heute tut mir gut, denn ich trainiere damit die Rückenmuskeln und bekomme wohltuende Stabilität.“

Momentan zählt der BSC Korbach etwa 80 Mitglieder im Alter zwischen 10 und 85 Jahren. 18 Aktive gibt es in der Jazztanzabteilung. Hinzu kommt ein reges Umfeld. Die Unterstützung von Vereinsmitgliedern und Familienangehörigen sei immer sehr groß; gerade, wenn es darum geht, das Freigelände zu pflegen, Reparaturen auszuführen oder bei bevorstehenden Veranstaltungen/Turnieren zu helfen, zum Beispiel mit Kuchenspenden oder beim Turnieraufbau. „Unsere Familien und Freunde haben zum Glück sehr großes Verständnis. Mein Lebensgefährte ist sogar Zweiter Vorsitzender des Vereins“, freut sich Simone Kunzel, die betont: „Bogensportinteressierte, aber auch Zuschauer sind bei uns immer herzlich willkommen. Ein Probeschießen ist übrigens kein Problem. Bögen und Pfeile stellen wir vom Verein kostenlos zur Verfügung.“

Übrigens: Besondere Voraussetzungen brauchen Interessierte nicht mitzubringen. Auch Kinder sind willkommen, sollten aber mindestens acht Jahre alt sein. Zu Beginn dürfen die Pfeil-und-Bogen-Schnupperer erst einmal die Ausrüstung vom Verein nutzen. Nach gut einem halben Jahr sollten sie sich jedoch entscheiden und sicher sein, ob sie diesen Sport weiter betreiben möchten. Erst dann lohnt es sich, die Ausrüstung bei einem Bogenfachgeschäft zu leihen oder zu kaufen.            

Info

Die Mitgliedschaft beim BSC Korbach kostet für Erwachsene (ab 21 Jahre) 40 Euro im Jahr, für Schüler, Jugendliche und Junioren (bis 20 Jahre) 23 Euro, für Ehepaare 60 Euro, für Ehepaare und ein Kind 70 Euro (weitere Kinder frei), für ein Elternteil mit Kind 47 Euro, für Geschwister 36 Euro. In der Tanzabteilung: 21 Euro. Außerdem gibt es eine einmalige Aufnahmegebühr für Familien und Erwachsene in Höhe von 30 Euro, für Schüler, Jugendliche und Junioren 20 Euro. Ansprechpartner: Simone Kunzel, Tel. 05631 5789770 oder 0171-4685214 und Sebastian Biermann, Tel. 05631 5789770 oder 0172-3109369. Info: www.bogensportclub-korbach.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare