Usseln

Diemeltalschüler treten bei Olympischen Winterspielen an

- Willingen-Usseln (nv). Dabei sein ist alles: Den olympischen Leitspruch erfüllten die Kinder der Diemeltalschule Usseln am Donnerstag bei ihren Winterspielen in der Emmet mit Leben.

„Hand in Hand zum Ziel, fair geht vor im Spiel. Wer der Sieger wird, das ist doch ganz egal“: Mit einer eigens getexteten Hymne – angelehnt an den Titelsong der Sommerspiele 1988 „hand in hand“ – eröffnen die Grundschüler die Wettbewerbe unter freiem Himmel. Zuvor waren die Mannschaften – jede Klasse bildet ein Team – samt Fahnenträgern in das Stadion einmarschiert. Die Flagge mit den olympischen Ringen schwenkt Nachwuchs-Skifahrer Luca Walter. Nicht weniger stolz tragen Marie Zeutschel und Max-Till Saure die Fackel. Bis die Flamme (im Grill) überspringt, muss Schulleiter Dirk Fischer zwar ordentlich Reisig nachlegen, aber dann ist es fast geschafft. Mit gehobener Hand sprechen Luca Kotthaus und Laura Barbe den Eid und geloben faire Wettbewerbe – die Spiele sind nun auch offiziell eröffnet. „Wir haben uns im Unterricht fächerübergreifend mit den Olympischen Spielen in Vancouver beschäftigt“, berichtet Fischer.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 12. März 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare