497. Kram- und Viehmarkt in Adorf eröffnet · Tierschau: Am Samstag wird die neue „Miss Diemelsee“ gekürt

Drei Böller und ein Hammerschlag

Diemelsee-Adorf - Böller und Bier zum Auftakt: Der 497. Kram- und Viehmarkt in Adorf ist seit Freitagabend eröffnet. Am Samstag steht die Tierschau auf dem Dansenberg im Mittelpunkt.

Drei Böller gaben den Startschuss für einen der hessenweit ältesten Viehmärkte. Und nach dem gezielten Hammerschlag auf das mit Gerstensaft gefüllte Fass durch Ersten Beigeordneten Eckhard Köster durften die Zapfhähne an den Bierpilzen auch offiziell fließen. Den ersten Schluck prostete sich Köster mit den Ehrengästen zu. Von Kindern dicht umringt waren der Erste Beigeordnete und Mirjam Gerstengarbe, die kommissarische Ortsvorsteherin von Adorf, anschließend beim Verteilen der Freifahrtchips, mit dem auch der Rummel offiziell freigegeben wurde. Für die jüngsten Besucher des Marktes gab es außerdem Kuscheltiere. Der Markt blickt auf eine fast 500-jährige Geschichte zurück. Einer der Höhepunkte des Festes ist die Tierschau am Samstag. Um neun Uhr beginnt der Viehauftrieb, mittags werden die prämierten Tiere vorgeführt und die „Miss Diemelsee“ gekürt. Um 15 Uhr steht der Seniorennachmittag der Gemeinde Diemelsee auf dem Programm und abends sorgen „Wild Night“ für Stimmung auf dem Dansenberg. Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr. Um 13.30 startet der Festzug. Ab 15 Uhr haben Musik und Tanz Vorrang. Schon am Freitag sind die jüngsten Besucher auf ihre Kosten gekommen: Kinderfest mit Flohmarkt und Luftballonwettbewerb sorgten schon vor der offiziellen Eröffnung für Kurzweil. Abends lockte die „Miami Summer Beach Party“. Zahlreiche Fahrgeschäfte und ein bunter Markt versprechen auch für die zwei restlichen Markttage noch viel Abwechslung für Jung und Alt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare