Dennis Weitzel will bei 72-Stunden-Aktion in der Kreisstadt mitmachen

Drei Tage lang Müll aufsammeln: Korbacher sucht erneut Mitstreiter

+
Im Einsatz für seine Stadt: Dennis Weitzel will bei der 72-Stunden-Aktion mitmachen und Korbach an drei Tagen von Müll befreien. 

Korbach – Seit Anfang dieses Jahres ist Dennis Weitzel immer mal wieder in Korbach unterwegs, um Müll aufzusammeln. Meistens ist er dabei auf sich allein gestellt, weil sich nach seinem Aufruf in unserer Zeitung im Januar (wir berichteten) bisher noch nicht so viele Mitstreiter gemeldet haben, die ihm helfen wollen.

Das soll sich nun aber ändern. Der 29-jährige Korbacher will sich mit einer Gruppe aus mindestens fünf Personen an der 72-Stunden-Aktion des Erzbistums Paderborn beteiligen. Hierbei geht es um ein soziales Projekt des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. 

Vom 23. bis zum 26. Mai haben Teilnehmer drei Tage lang Zeit, eine Aktion umzusetzen. Diese kann interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein. Wichtig ist laut BDKJ der gemeinsame Einsatz für andere oder mit anderen. „Das Projekt kann man sich selber aussuchen. Die Gruppe, die es umsetzt, muss mindestens aus fünf Leuten bestehen. Ich möchte unbedingt bei der Aktion mitmachen und an den drei Tagen in Korbach Müll aufsammeln“, sagt Dennis Weitzel. Die dafür benötigten Geräte bekomme er von der Stadt Korbach gestellt. „Ich würde als Organisator auch die Getränke spendieren“, sagt der 29-Jährige. Mit dem Startschuss der Aktion gebe es zudem eine Überraschung seitens des BDKJ.

Info: Wer bei der 72-Stunden-Aktion mitmachen möchte, kann sich bis zum 16. Mai direkt mit Dennis Weitzel unter Telefon 0160/9191-7513 in Verbindung setzen. Der 29-Jährige würde bei ausreichend Mitstreitern das Projekt dann anmelden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare