Buchenberg

Es duftet beim Kräutertag

- Vöhl-Buchenberg (resa). Mit vereinten Kräften starteten die Buchenberger Landfrauen in ihr goldenes Jubiläumsjahr: Beim Kräutertag sorgten Jung und Alt gemeinsam für ein vielseitiges und geschmackvolles Programm. Zur Belohnung kamen viele Gäste.

Ein Spaziergang über den Kräutermarkt der Buchenberger Landfrauen ist ein Erlebnis. Es duftet nach Lavendel und Ölen, Hummeln und Wespen summen, der Musikverein spielt und ein Stopp bei den brutzelnden Bratkartoffel beweist: Es schmeckt auch. Mit viel Mühe und Gespür fürs Detail haben die Landfrauen aus ihrem Festplatz auf der Frase einen Kräutermarkt der schönen Dinge gemacht. Das wissen die Gäste zu schätzen, die schon zum Gottesdienst am Morgen gut gelaunt Richtung Festzelt pilgern. Sie schlendern und probieren, sie riechen an Minzblättern und Basilikumpflanzen und viele machen einen kurzen Abstecher ins duftende Zelt der Landfrauen. Hier bieten die Buchenbergerinnen Handmassagen mit Kräuterölen an und laden ihre Besucherinnen in gemütlichen Sesseln zum Ausspannen, zum tiefen Einatmen duftender Öle und zum Schwätzchen ein – ein willkommenes Angebot vor dem Wochenbeginn.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung und der Frankenberger Zeitung von Montag, 29. August 2011.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare