Immighausen

Ehrenbrief für Irmgard Pieper

- Lichtenfels-Immighausen (nic/resa). Sie hilft, wo sie gebraucht wird: Zur Belohnung bekam Irmgard Pieper aus Immighausen gestern Nachmittag den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Eigentlich hatte sich Irmgard Pieper gestern Nachmittag nur auf den Weg zum Seniorennachmittag in Immighausen gemacht. Im Dorfgemeinschaftshaus erwartete sie dann aber eine große Überraschung. Bürgermeister Uwe Steuber verlieh der 65-Jährigen den Ehrenbrief des Landes Hessen. „Damit möchten wir Danke sagen“, betonte der Bürgermeister. Irmgard Pieper engagiert sich seit vielen Jahren für das Leben in dem Stadtteil, ist Mitglied und Vorsitzende des DRK-Seniorenclubs, gehört zum Vorstand des Frauenchores und engagierte sich sieben Jahre lang für den Landfrauenverein. „Sie ist aus dem Gemeinschaftsleben von Immighausen nicht mehr wegzudenken“, betonte Steuber. Er freute sich, dass Irmgard Pieper sich so vorbildlich für die Menschen in der Gemeinde einsetze. Neben dem Ehrenbrief hatte der Bürgermeister noch einen bunten Blumenstrauß und ein großes Dankeschön im Gepäck.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Donnerstag, 14. Januar 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare