Korbacher Verein wählt Angela König und freut sich über Millionen-Spende 

Ehrungen und eine neue Geschäftsführerin beim TSV

+
Ausgezeichnet: Schriftführerin Rosi Müller (links) und der Vorsitzender Andreas Boltner (2. von rechts) überreichten Ingeborg Grosche (2. von links) und Gertrud Geisler Brand die Urkunden für 70-jährige Mitgliedschaft im TSV Korbach.

Korbach. Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Korbach ist Angela König nun auch offiziell zur neuen Geschäftsführerin gewählt worden. König führt bereits seit dem Jahresende 2017 kommissarisch die Geschäfte, nun erhielt sie auch das Vertrauen der TSV-Mitglieder.

„2017 war ein anstrengendes Jahr“, sagte Andreas Boltner, Vorsitzender des TSV Korbach bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Es sei einiges investiert worden, beispielsweise in Webseite, Fahrzeuge und Büroausstattung, und es habe jede Menge Diskussionspotenzial gegeben. Aber alles in allem mit einem glücklichen Ende: „Die Spende über 1,5 Millionen Euro von Herbert Kuhaupt für das neue Sportzentrum ist wie ein Lottogewinn“.

Mit 20 Abteilungen ist der TSV Korbach der größte Sportverein weit und breit. Entsprechend umfangreich war auch das Programm bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend.

Trainer und Betreuer gesucht

In den Abteilungen lief es 2017 unterschiedlich. Turnen ist aktuell voll im Trend, die Gruppen sind übervoll. Die Fußballer haben die größte Jugendabteilung, die Handballer benötigen dringend Trainer und Betreuer.

Keine Nachwuchssorgen gibt es im Bereich der Leichtathletik, und auch die Teakwondo-Abteilung war sehr erfolgreich und brachte eine Menge Medaillen mit in die Kreisstadt. Die Tanzabteilung rüstet indes zu einer großen Bühnenshow auf dem Hessentag im Festzelt am 27. Mai. Die Jedermann-Abteilung bietet Gymnastik und Freizeitspaß ohne sportliche Ambitionen, und auch die Volleyballabteilung ist im Hobbybereich unterwegs. Beim Twirling sind 80 Mädels sehr erfolgreich, in Zukunft wird das Spektrum des Vereins noch um Baseball und Fitness- und Gesundheitssport erweitert.

Darauf stand die Wahl der neuen Geschäftsführerin an. Angela König führt bereits seit dem Jahresende 2017 kommissarisch die Geschäfte und wurde jetzt offiziell gewählt.

AngelaKönig

Ausführliche Informationen gab Uwe Steuber zu dem neuen Herbert-Kuhaupt-Sportzentrum. Baubeginn soll im Juni sein. Durch Förderung seitens des Landkreises und des Landes Hessen könnten die Investitionen insgesamt 2 Mio. Euro betragen. Man versuche, durch bescheidene Ausstattung aber darunter zu bleiben.

Gewerbliche Vermietungen, zum Beispiel für Geburtstage und Hochzeiten, wird es im neuen Sportzentrum nicht mehr geben. Das sei mit der Gemeinnützigkeit nicht zu vereinbaren. Das Zentrum soll die Vereinsarbeit weiter voranbringen und um den Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung erweitern.

Das alte Vereinsheim steht zum Verkauf, Interessenten können sich beim Vorstand des TSV melden. Die Sportschützen haben bereits Interesse bekundet. Das Vereinsheim auf Scheid bleibt erhalten. Am Ende der Veranstaltung wurden noch langjährige Mitglieder geehrt. Hans Hillman, Ex-Bundesliga-Boxtrainer, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare