31 Stände am Sonntag 17. Februar in der Lelbacher Homberghalle · Erlös für die Kirchengemeinde

Eiermarkt stimmt auf das Osterfest ein

Korbach-Lelbach - Kunstvoll verzierte Eier, Hasen aus Holz, Patchwork-Hühner, Frühlingsdeko: Groß ist das Angebot beim 13. Eiermarkt in Lelbach, zu dem die evangelische Kirchengemeinde am Sonntag, 17. Februar, in die Homberghalle einlädt.

Dank des frühen Termins ist es wieder gelungen, viele attraktive Aussteller für den Eiermarkt zu gewinnen. Zehn von ihnen kommen zum ersten Mal nach Lelbach. An 31 Ständen wollen sie von 9.30 bis 17.30 Uhr die großen und kleinen Besucher einstimmen auf das Osterfest und den Frühling.

Holz- und Tonarbeiten sind zu sehen, die Palette reicht weiter über Patchwork, Keramik, Tiffany-Glaskunst, Bauern-, Porzellan- und Seidenmalerei bis zu Kerzen und österlichen Dekorationsartikeln.

Im Mittelpunkt stehen natürlich mit unterschiedlichen Techniken verzierte Eier, denn der Markt soll ja seinem Namen alle Ehre machen. Die Besucher können bewundern, wie aus unscheinbaren Rohlingen wahre Kunstwerke geworden sind oder in der Lelbacher Homberghalle werden.

Rita Gockel und Maria Becker aus Mardorf bei Marburg zeigen zum Beispiel wieder die Jahrhunderte alte Eierkunst ihres Heimatdorfes. Rohe Eier werden dabei mit Sprüchen in Sütterlin-Schrift oder filigranen Ornamenten aus heißem Wachs beschriftet oder bemalt und anschließend in einer Batikfarbe gefärbt. Ketten aus winzigen Wachteleiern, die in akribischer Feinarbeit verschönt sind, Hühnereier geschmückt mit getrockneten Blüten und Gräsern, Eier, die mit vielen verschiedenen Motiven liebevoll bemalt sind: Die Kreativität der Künstler ist groß. Zum zweiten Mal wird das Glasbläserehepaar Uwe und Heide Altermann aus Lauscha sein Handwerk beim Eiermarkt vorführen.

Der 13. Lelbacher Eiermarkt beginnt am Sonntag, 17. Februar, um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Obergeschoss der Halle. Gegen 10.30 Uhr spielt der Musikverein Lelbach. Für die Besucher wird ab 11.30 Uhr warmes Mittagessen angeboten.

Das Kaffeetrinken schließt sich an. Über 60 Torten und Kuchen werden Lelbacherinnen dafür spenden. Zahlreiche weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Dorf sind auch bei diesem Eiermarkt wieder beim Auf- und Abbau, in der Küche oder an der Kuchentheke im Einsatz.

1500 Besucher kamen zum Eiermarkt 2011, so viele wie noch nie zuvor. Der Kirchenvorstand hofft auch 2013 wieder auf große Resonanz. Der Erlös ist für die evangelische Kirchengemeinde Lelbach bestimmt.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare