Diemelsee

"Einschulung ist ein Einschnitt" – Schulleiter Wohlfart erinnert sich

- Diemelsee / Willingen (nv). „Die Einschulung ist ein großer Tag, ein Einschnitt“ – gestern wie heute: Schulleiter Jürgen Wohlfart erinnert sich an seinen ersten Tag in einer einklassigen Dorfschule. Die ABC-Schützen 2009 starten besser vorbereitet in die Schulzeit.

Das Schwarz-Weiß-Foto seines „ersten Schulgangs“ – so steht es auf der Zuckertüte geschrieben –, ziert Wohlfarts Schreibtisch bis heute. Auch wenn er sich an den 17. April 1958 kaum mehr erinnern kann, hat er die Zeit in der einklassigen Dorfschule in Winterscheid bei Gilserberg nicht vergessen. „Meine Eltern waren 1957 mit uns drei Kindern aus der DDR geflüchtet“, erzählt der Leiter der Mittelpunktschule Adorf, der in Usseln lebt. „Wir hatten alles zurück lassen müssen und lebten in sehr ärmlichen Verhältnissen.“ Bis sein Vater die Lehrerprüfung noch einmal abgelegt hatte, arbeitete er in einem Steinbruch, um die Familie zu ernähren. Vielleicht ist Wohlfart gerade deshalb der nicht alltägliche Besuch beim Friseur einen Tag vor der Einschulung besser im Gedächtnis als der erste Schultag. „Ein Klassenfoto gab es nicht, weil ich der einzige Schüler des Jahrgangs war“, erläutert Wohlfart. Rund 50 Kinder der ersten bis achten Klasse besuchten damals die einklassige Dorfschule. Auch von einer Einschulungsfeier und einer Zuckertüte konnte der Junge nur träumen. Die auf dem Foto hatte der Schulfotograf mitgebracht. „Trotzdem war dieses Jahr in der Dorfschule, vor unserem Umzug nach Treysa unheimlich schön“, betont der Pädagoge. Jeder habe vom anderen gelernt: nicht nur lesen und schreiben, sondern auch den guten Umgang miteinander – soziale Kompetenz heißt es heute. Auf dieses gute Miteinander legt der Schulleiter auch an der MPS besonderen Wert. Wenn er die 53 Erstklässler am Dienstag willkommen heißt, übernehmen ältere Schüler die Patenschaft für die ABC-Schützen. Und für die meisten ist es ohnehin nicht der erste Schultag.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 20. August 2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare