Korbach / Kassel

Mit Eisenstange krankenhausreif geschlagen

- Kassel / Korbach. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Kasseler Polizei gegen einen 20 Jahre alten Mann aus Schwalmstadt, der am frühen Donnerstagmorgen in der Kasseler Innenstadt einen 24-Jährigen aus Korbach mit einer Eisenstange krankenhausreif geschlagen hat.

Der Korbacher musste mit mehreren Platzwunden am Kopf vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der mutmaßliche Täter wurde in der Mauerstraße noch in der Nähe des Tatorts von einer Polizeistreife gestellt und festgenommen. Er wurde in Gewahrsam genommen und musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten beide Männer in der Nacht zum Donnerstag Streit in einer Kasseler Discothek. Wie der Verletzte im Krankenhaus gegenüber den Polizeibeamten angab, sei der spätere Täter beim Verlassen der Disco um 5.30 Uhr auf ihn zugekommen und habe um ein klärendes Gespräch unter vier Augen gebeten. Zu diesem Zweck seien sie beide von der Mauerstraße in die Hedwigstraße gegangen, weil dort das Auto des 20-Jährigen geparkt war.

Als sie das Fahrzeug erreichten, so der 24-Jährige weiter, habe sein Kontrahent den Wagen geöffnet und einen Gegenstand herausgeholt, den er aber zunächst hinter dem Rücken versteckte. Dann sei er auf ihn zugekommen und habe mehrmals mit einer Eisenstange zugeschlagen. Auf den am Boden liegenden Korbacher trat der 20-Jährige noch mehrmals ein. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare