Weihnachtsbotschaft in der Korbacher Kilianskirche

Engel und Krippenspiel verzaubern - Video

- Korbach (jk). Riesenapplaus gab es an Heiligabend für das Krippenspiel in der Kilianskirche.

Der evangelische Posaunenchor eröffnete mit „Ihr Kinderlein kommet“, und die Korbacher ließen sich das nicht zweimal sagen: Bis auf den letzten Platz war die Kilianskirche beim Familiengottesdienst um 16 Uhr gefüllt. Jedes Jahr überraschen dabei die Kinder aus dem Kindergottesdienst mit einer neuen Version der Weihnachtsgeschichte – mal klassisch an den Text der Bibel angelehnt, mal modern interpretiert wie in diesem Jahr. Hier hatte Artur Worobiow einfühlsame Regiearbeit geleistet. Im Blickpunkt standen Lotte, Tim und Lara – ganz unterschiedliche Charaktere. Doch mit Hilfe der Engel führte sie Heiligabend auf einen gemeinsamen Weg: Freundschaft, Mitgefühl, Frieden und Barmherzigkeit. Und das ist auch der Kern der Weihnachtsbotschaft, wie es Dekanin Eva Brinke-Kriebel betonte: Gott ist da – für jeden. War das am Ende dann Zufall, dass auch über Korbach am heiligen Abend auf dem Weg vom Gottesdienst nach Hause ein Meteorit am Himmel leuchtete? Vom Abendstern im Südwesten zog gegen 17.30 Uhr ein Feuerball mit hellem Schweif Richtung Osten. Aber das Mysterium klärte sich später auf: Es waren verglühende Teile einer Sojus-Rakete, die am Himmel ihre Bahn zogen.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom 27. Dezember.

Eine Bildergalerie vom Krippenspiel gibt es hier.

Hier geht's zum Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare