Rockiges Korbacher Krippenspiel im Gottesdienst an Heiligabend

Engel tanzen in der Kilianskirche

- Korbach (jk). Das Krippenspiel in der Kilianskirche bietet immer wieder eine neue Geschichte von der Geburt des Jesuskindes.

Beim Familiengottesdienst an Heiligabend ist die Kilianskirche stets bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Gottesdienstkinder fiebern ihrem großen Auftritt beim Krippenspiel entgegen, und die jungen Zuschauer staunen mit großen Augen, was auf der Bühne vorm Altar passiert. Beinahe hätte das Krippenspiel 2012 ausfallen müssen, berichtete Pfarrerin Christel Wagner, weil sich nur wenig Gottesdienstkinder inspirieren ließen übers Jahr. Aber zu Heiligabend zogen sie dann doch feierlich ein – die Hirten und Engel, die drei Weisen aus dem Morgenland, Maria, Josef und vor allem viele Kinder. Denn an einem solch weltbewegenden Abend dürfen auch die Jüngsten einmal später ins Bett gehen. Das "Drehbuch" zum Krippenspiel liefert die Bibel. Matthäus und Lukas schildern in den Evangelien, wie es damals wohl gewesen ist, als Gottes Sohn in einem Stall in Betlehem geboren wurde. Die Interpretation 2012 kam jung und frisch daher: Auch die Kinder wollen dabei sein, als Jesus zur Welt kommt. Und am Ende singen, klatschen und tanzen sie sogar zu rockigen Rhythmen.

Eine Bildergalerie zum Krippenspiel gibt es hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare