Korbach

ErstmalsTheatertag zur Theaterwoche

+

- Korbach. Die Auswahl ist getroffen, das Niveau hoch und erstmals ist auch ein Waldeck-Frankenberger Theatertag geplant: Die Theaterwoche beginnt am 30. Mai.

Insgesamt haben sich 15 Theatergruppe aus Deutschland und dem Ausland bei der Theaterwoche beworben, die zum 62. Mal in Korbach stattfindet. Eine Arbeitsgruppe hatte am Wochenende eine Auswahl getroffen, die vom Kuratorium einstimmig bestätigt wurde. Acht Gruppen werden in der Woche vom 30. Mai bis zum 4. Juni auftreten – darunter die Theater AG der Edertalschule Frankenberg.

Mit dabei sind zudem drei Theatergruppen aus Korbach: Außer der Paul-Zimmermann-Schule, die sich traditionell bei der Werkstattarbeit engagiert, werden die Berliner Schule und die Humboldtschule Stücke präsentieren und damit den Startschuss geben für den ersten „Waldeck-Frankenberger Theatertag“. Der soll heimische Gruppen ermutigen, sich an der Theaterwoche zu beteiligen, unterstreicht Dr. Hartmut Wecker, Leiter des Fachdienstes Öffentlichkeitsarbeit und Kultur im Kreishaus und Mitglied des Kuratoriums.

Wie ein roter Faden zieht sich das Thema Integration durch die Theaterwoche, blickt künstlerischer Leiter Eckhard Debour (Aachen) auf die geplanten Aufführungen. Darunter seien außergewöhnlich viele Eigenproduktionen, unterstrich er lobend. An drei Spielstätten finden die Aufführungen im Mai statt: In der Korbacher Stadthalle, im Dampfmaschinenmuseum in Schreufa und in der Sporthalle der Humboldtschule in Korbach.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Dienstag, 8. März

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare