Module gleichwertig zu Bachelor

Erzieher-Abschluss an Korbacher Fröbelseminar zählt an der Uni

Mit Schwung in die Welt hinaus: Studierende des Fröbelseminars können sich Module ihrer Erzieherausbildung ab sofort beim Bachelor-Studium als gleichwertig anrechnen lassen.
+
Mit Schwung in die Welt hinaus: Studierende des Fröbelseminars können sich Module ihrer Erzieherausbildung ab sofort beim Bachelor-Studium als gleichwertig anrechnen lassen.

Korbach. Für ein Studium können angehende Erzieher am Fröbelseminar schon während der Ausbildung Punkte sammeln: Ein deutschlandweit einzigartiges Zertifikat macht es möglich.

Für am Fröbelseminar ausgebildete Erzieher wird es einfacher, europaweit an Universitäten Fuß zu fassen: Mit der Zertifizierung durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur für Studiengänge wird die Ausbildung als einem Bachelor-Studiengang gleichwertig anerkannt. Absolventen können sich als die einzelnen Module bei einem Studium der Sozialpädagogik anrechnen lassen – das gilt schon für die Abschlussklasse dieses Sommers.

Die stellvertretende Schulleiterin Claudia Bremer-Müller und der Direktor Dr. Freimut Schirrmacher.

Neben dem Zeugnis nach der Prüfungsordnung gibt es ein weiteres, das auch die im Studium verwendeten ECTS-Punkte ausweist. Grundlage dafür ist, dass das Fröbelseminar seine Ausbildung 2011 modularisiert hat – also die Form nutzt, in der seit den Bologna-Reformen studiert wird.

Dass alle Module als gleichwertig zu denen im Bachelor-Studium anerkannt wurden, sei in Sachen Durchlässigkeit ein Durchbruch, freute sich Direktor Prof. Freimut Schirrmacher bei einer Feierstunde zur Verleihung. Das Fröbelseminar in Korbach und Kassel bildet als einzige Fachschule in Hessen nach modularisiertem Konzept aus; die Zertifizierung sei deutschlandweit einmalig. Der Verleihung ging ein langer Evaluationsprozess voraus, Fachleute besuchten die Schule und begutachteten den Unterricht.

Es habe sich gelohnt, Schirrmacher hofft, das Fröbelseminar damit auch für Abiturienten interessanter zu machen: „Wir sind gleichwertig, aber nicht gleichartig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare