Korbach

80 Euro für ein Ave Maria

- Korbach (den).Die Zeiten sind nicht rosig. Sparzwang und Wirtschaftskrise lauern an jeder Ecke. Dem Karneval der Kolpingsfamilie bot die ernste Lage der Nation ein gefundenes Fressen für heitere Stunden in St. Marien.

„Der Pfarrer erteilt den Musikkassetten dann die Absolution“, erläutert Rita Neuhaus als ehrenamtliche Pfarrsekretärin der verblüfften Anruferin Brigitte Müller. Not macht erfinderisch – und so haben die Kirchen in der nahen Zukunft alle katholischen Gemeinden zu einer einzigen zusammengefasst und verlangen 80 Euro für das „Ave Maria“, zumindest im Sketch der beiden Frauen.

Auch Domkapitular Gisbert Wisse nahm die klammen Kassen aufs Korn. Als Pfarrsekretär bot er einen Einblick in seine Arbeit und sparte nicht mit Scherzen auf die katholische Kirche. In Willingen befindet sich die zentrale Lagerstätte für die ausrangierten Heiligen. „Wenn wir sie wieder brauchen, müssen wir sie zwar wieder abstauben – aber da gibt es ja einiges bei uns in der Kirche.“

Mehr lesen Sie in der Ausgabe vom Montag, 1. Februar 2010.

Eine Bildergalerie finden Sie hier .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare