Strothe

Farbenfroher Festzug bei Salatkirmes

- Korbach-Strothe (nv). Wilde Schweine, hungrige Kannibalen, Superstars und Terroristen: Beim Festzug zur Salatkirmes am Sonntag griffen die Strother aktuelle Themen augenzwinkernd auf.

Als sich der kleine, aber feine Umzug um 13.30 Uhr am Kirchpfad in Bewegung setzt, sind nicht nur die Strother, sondern auch zahlreiche Gäste auf den Beinen. Bei herrlichem Sonnenschein bestaunen sie den farbenfrohen Festzug der örtlichen Vereine und Gruppen. Bei der wohl ältesten Kirmes im Landkreis dabei zu sein – die Tradition geht bis 1652 zurück – ist für die meisten Strother Ehrensache. Einige Gruppen tüfteln über Wochen an Ideen, Kostümen und Wagen.

Dass es im Korbacher Ortsteil an Kreativität und Gespür für bewegende Themen keineswegs mangelt, beweisen die Festzugsteilnehmer eindrucksvoll: Angeführt vom scheidenden Kirmesvater Dennis Hempelmann, seinem Nachfolger Bernd Hempelmann und Kirmesmutter Wiebke Jäger in einer schmucken Kutsche ziehen zum Beispiel Mütter und Kinder durch die Straßen. „Nachwuchssorgen gibt es keine, in Strothe gibts genügend Kleine“, postulieren sie mit Blick auf das Schreckgespenst demografischer Wandel.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 9. Mai 2011.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare