Korbach

Feines Gespür für Kinder

+

- Korbach (rsm). Er ist der Mann mit der Brille obendran und den baumelnden Hosenträgern untenherum. Tom Lehel muss bei seinem Auftritt keine Gummibärchen verteilen, denn er macht Kinder auch so froh und Erwachsene ebenso.

Am Ende des rund einstündigen Popkonzerts aus dem Programm „Tom‘s Trabbel“ auf der Obermarkt-Bühne hatten Lehel und seine „Assistentin Tammy“ die anfängliche Schüchternheit und Zurückhaltung vor allen bei den erwachsenen Zuschauern weggesungen und hinforterzählt. Jetzt hatte der Bonner mit der hochgefönten Halbglatzenfrisur sein Publikum da, wo er es hin haben wollte - beim Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen.

Der Komiker erarbeitet sich dieses Vertrauen mit viel Witz, Charme und vor allem ein feines Gespür für Kinder. Durch die heiteren Dialoge mit seiner Assistentin – „Was du kannst schreiben? Du musst doch schon für eine SMS Urlaub nehmen“ – ist er genauso auf Wellenlänge mit den Kindern wie mit seinen Liedern. Viele Kindern kennen die Gute-Laune-Lieder wie „Spring hoch“ „We rock da Haus“ oder „Ong-S“ bereits aus dem TV-Kinderkanal Kika oder Tabaluga tivi.

Lehel und Tammy arbeiten auf direktem Wege mit ihrem Publikum holen die Menschen auf die Bühne oder gehen selbst ins Publikum. Auch Eltern müssen dann dran glauben und auf der Bühne ihren Kindern einen fetten Hiphop-Beat vortanzen. Als „Häuptling stinkender Puma“ ruft Lehel zunächst zum Geschlechterkampf auf – Wer kann lauter singen Jungen oder Mädchen, Papas oder Mamas? – und reicht ihnen am Ende die Friedenspfeife: „Nur zusammen sind wir ein Stamm.“ Dieser Mann weiß eben, wie man Generationen verbindet.

Hier geht's zur Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare