Wieder Führungen an der Korbacher Spalten · Dem Procynosuchus auf der Spur

„Fenster zur Urzeit“ geöffnet

Die Funde in der Korbacher Spalte geben Aufschluss über das Leben auf der Erde vor 250 Millionen Jahren.

Korbach - Wer einen Blick in die Urzeit werfen möchte, der findet in der Kreisstadt die richtige Adresse. An der Korbacher Spalte beginnen am Osterwochenende wieder Führungen.

Wüstenklima herrschte vor rund 250 Millionen Jahren über dem Flecken Erde nahe am Äquator, auf dem heute Korbach liegt. Das Zechsteinmeer zog sich in dieser erdgeschichtlichen Epoche (Oberperm) mehrfach zurück und stieß wieder vor. Bei periodischen Regenfällen suchten Tiere nach Wasserstellen. Dann tat sich vermutlich auf Grund eines Erdbebens der Boden auf - Starkregen spülten die Knochen verendeter Vierbeiner in die Erdspalte. So könnte sich das abgespielt haben im Land von Procynosuchus und Co.

Die Korbacher Spalte ist eine der bedeutendsten erdge-schichtlichen Fundstellen Mit- teleuropas. Seit den 1990er Jahren sorgt das Fenster zur Urzeit für Furore: Forschern wurde klar, dass in Korbach seltene fossile Reste einer Tierwelt lagerten, die sonst nur noch im südlichen Afrika und in Russland in versteinerter Form erhalten waren. Der rund 60 Zentimeter große Procynosuchus gehört dabei zu den ältesten Vorfahren der Säugetiere. Die spektakulären Fossilienfunde aus mehreren Grabungskampagnen werden zurzeit präpariert und stoßen auf breites Interesse in der wissenschaftlichen Welt.

Armin Prager und seine Kollegen aus dem Kreis der Korbacher Gästeführer erwecken die Erdgeschichte für Besucher zum Leben. Die diesjährigen Führungen für Einzelpersonen und kleine Gruppen an der Fossilienfundstätte finden vom 20. April bis zum 26. Oktober an jedem Sonntag um 11.15 Uhr statt. Treffpunkt ist der Steinbruch an der Frankenberger Landstraße. Die Führungen dauern circa eine Stunde und kosten pro Person zwei Euro (Kinder bis sechs Jahre kostenfrei). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Größere Gruppen können im Museum auch Sonderführungen vereinbaren. Eine Kombi-führung Museum und Korbacher Spalte dauert zwei Stunden und kostet für eine Gruppe bis maximal 25 Personen insgesamt 70 Euro (inklusive Museumseintritt). - Informationen: Tel. 05631/53289, Internet: www.museum-korbach.de.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare