2800 Anmeldungen, 500 Einzelveranstaltungen, 100 Referenten · Bischof Anba Damian zu Gast

Festival für Geist, Körper und Seele

+

Willingen - Über 500 Einzelveranstaltungen stehen auf dem Programm des Gemeinde-Ferien-Festivals „Spring“. Es findet in der kommenden Woche bereits zum fünften Mal in Willingen statt.

Rund 2800 Anmeldungen aus ganz Deutschland sind bisher eingegangen. „Wir alle freuen uns darüber, dass unsere Gemeinde einmal im Jahr zum Ort eines Großereignisses wird, bei dem die Pflege und Vermittlung christlicher Wertvorstellungen im Mittelpunkt stehen“, so Bürgermeister Thomas Trachte.

Das Gemeinde-Ferien-Festival ist eine christliche Veranstaltungswoche für Geist, Körper und Seele. Es verbindet Urlaub und Erholung mit Seminaren, Gottesdiensten und Diskussionsrunden. Es ist offen für Interessierte und Gäste aller Gemeinden und Kirchen. Veranstalter ist die Deutsche Evangelische Allianz, ein breiter Kreis von Christen aus evangelischen Landes- und Freikirchen, der innerkirchlichen Gemeinschaftsbewegung sowie mehreren Jugend- und Missionswerken.

„Kein Thema“

Das Festival steht diesmal unter dem Motto „Kein Thema“. Vom 21. bis 26. April werden weit über 500 Andachten, Bibelarbeitsgruppen und Workshops angeboten, unter anderem über Partnerschaft und Kindererziehung, Etikette, Coaching sowie zu den Bereichen Kunst und Handwerk. Höhepunkte an den Abenden sind Konzerte der Gruppen „2 Flügel“ und „groundstaff“ sowie mit Musikern wie Arne Kopfermann, Sefora Nelson oder Helmut Jost. Kreativ wird es bei „Spring“ auch mit Kabarett und Pantomime.

Mit einem prominenten Gast nimmt sich das Festival zudem des Themas „Religionsfreiheit und Christenverfolgung“ an: Der Bischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, Anba Damian (Höxter), wird über die schwierige Situation der Christen in seinem Heimatland Ägypten aufklären und diskutieren. Er ist den Upländern noch in guter Erinnerung, denn er gehörte im vergangenen Jahr zu den Gästen der Alphornmesse auf dem Ettelsberg. Anba Damian wuchs in Kairo auf. Er war früher als Arzt tätig. Heute setzt er sich engagiert für den Schutz christlicher Minderheiten ein und pflegt intensive ökumenische Kontakte zu Christen, Juden und Moslems.

Namhafte Theologen sprechen zu aktuellen Zeitfragen, beispielsweise der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Dr. Michael Diener, Pfarrerin Astrid Eichler, der Hauptpastor des Gospel-Forums Stuttgart, Peter Wenz, und andere. Insgesamt reisen etwa 100 Referenten an.

Für jeden etwas dabei

„Beim Blick auf das Programm wird deutlich, dass für jeden und jede etwas dabei ist, vom Baby bis zur Oma, ob alleine oder in der Großfamilie, ob Ruhe- oder Actionsucher“, so der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider. Auf die „unvergleichliche Begegnungsplattform für Christen“ weist der Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen Deutschland, Ansgar Hörsting, in seinem Grußwort hin. Die Freizeit während des Festivals ist mit vielfältigen Angeboten für Kinder und Jugendliche familienfreundlich organisiert. Zentrum des Geschehens ist das „Sauerland Stern Hotel“.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare