Korbacher Feuerwehr rückt zu Einsatz ins Mauser-Werk aus

Öl in Schlosserei gerät in Brand

Brennendes Öl in der Schlosserei: Zu einem Löscheinsatz rückte die Korbacher Feuerwehr am Dienstagmittag mit fünf Fahrzeugen ins Mauser-Werk aus. Foto: 112-magazin.de

KORBACH. Bei einem Härtevorgang geriet am Dienstagmittag im Mauser-Werk in Korbach Öl in Brand. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr war es zu verdanken, dass der Brand in der Schlosserei keinen größeren Schaden anrichtete. Menschen wurden nach Angaben der Polizei bei dem Vorfall nicht verletzt.

Ein Mitarbeiter wollte ein glühendes Metallstück im Ölbad abschrecken. Dabei entstand aus bislang nicht geklärter Ursache ein Feuer, das aus eigener Kraft nicht gelöscht werden konnte. Bereits wenige Sekunden nach dem Missgeschick quoll schwarzer Rauch aus den Toren der Schlosserei. Während ein Mitarbeiter die Produktionshalle evakuieren ließ, wurde über die Notrufnummer der Leitstelle alarmiert, die umgehend die Korbacher Wehr in Marsch setzte.

Mit fünf Einsatzfahrzeugen erreichten die Helfer wenige Minuten später die Schlosserei am Nordring. Einsatzleiter Steffen Bricher ließ den ersten Löschangriff unter Atemschutz durchführen. Anschließend wurde der Stromes im Gebäude abgeklemmt und die Räume belüftet, bevor der etwa 1000 Liter große Ölbehälter ins Freie transportiert wurde. Gegen 13.30 Uhr war der Einsatz beendet. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare