Ottlar

Feuerwehr Ottlar holt den Gemeindepokal

- Diemelsee-Ottlar (resa). Gastgeber, Geburtstagskind und strahlender Sieger der Leistungsübung der Gemeinde: Die Feuerwehrleute aus Ottlar hatten am vergangenen Festwochenende gleich dreifachen Grund zur Freude.

Keine langen Reden, kein großes Trara: „Wir möchten einfach ein bisschen zusammen feiern“, erklärte Ottlars Wehrführer Andreas Christian Fieseler am Freitagabend in der Dommelhalle. Zum 75. Geburtstag der Wehr begrüßte Vorsitzender Friedrich Wilhelm Pistorius neben seinen 14 Feuerwehrleuten auch manch einen Gast aus dem Ort, der Großgemeinde und den Feuerwehrgremien zum gemütlichen Festabend. „Unsere Feuerwehr ist ein Teil des Ortes“, betonte Pistorius, „deshalb wollen wir auch gemeinsam feiern“.

Die große Sause in Ottlar stand dann am Sonntag auf dem Programm: Engagiert richteten die heimischen Feuerwehrleute auf der Wiese neben der Dommelhalle die Leistungsübungen der Gemeinde aus. Verärgert zeigte sich Gemeindebrandinspektor Karl-Friedrich Fieseler über die geringe Teilnahme. Nur fünf der 13 Ortsteilwehren hatten sich angemeldet. „Es gehört ein bisschen Mut dazu, sich den neuen Übungen des Wettkampfes zu stellen“, wusste Ottlars Wehrführer, „wir hätten uns trotzdem mehr Mannschaften gewünscht“. Am Ende machte die Wehr aus Ottlar das Rennen vor den Kollegen aus Benkhausen, Rhenegge, Stormbruch und Deisfeld. Gut gelaunt witzelten die Ottlarer: „Wir haben die Diemelseer das Fürchten gelehrt.“

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Montag, 3. August 2009 und Dienstag, 4. August 2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare