Frisch getrocknete Wäsche entzündet sich vermutlich

Großbrand in Oberschledorn verhindert

+
Schlimmeres verhindert: Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hielt sich der Schaden bei einem Brand in einer Wäscherei in Oberschledorn in Grenzen.

OBERSCHLEDORN. Dank des schnellen Eingreifens der Wehren aus Oberschledorn, Medebach und Düdinghausen ist am Donnerstagmorgen ein Großbrand in einer Wäscherei im Gewerbegebiet von Oberschledorn verhindert worden.

Die Alarmierung erfolgte gegen 6.30 Uhr, nachdem eine Nachbarin Qualm im Erdgeschoss bemerkt und die Notrufnummer 112 gewählt hatte. Zu diesem Zeitpunkt war bereits ein Fensterrahmen geschmolzen, durch den Rauch an der Giebelseite des Gebäudes nach außen quoll.

Rund 62 Einsatzkräfte unter der Leitung von Ansgar Pöllmann waren schnell vor Ort, um die Wasserversorgung von einem Hydranten aufzubauen. Zeitgleich bekämpften mehrere Trupps mit Atemschutz den Brand. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle.

Nach Angaben der Polizei war vermutlich Selbstentzündung von frisch getrockneter Wäsche die Ursache für den den Brand. Der Schaden beläuft sich auf etwa 50 000 Euro. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.