Lagerfeuer gerät außer Kontrolle

Feuerwehren verhindern Waldbrand bei Alleringhausen

Drei Einsätze für die Korbacher Feuerwehr am Sonntag: Die größte Herausforderung gab es bei einem Brand in der Nähe von Alleringhausen, wo an einer Jagdhütte ein Lagerfeuer außer Kontrolle geraten war.
+
Drei Einsätze für die Korbacher Feuerwehr am Sonntag: Die größte Herausforderung gab es bei einem Brand in der Nähe von Alleringhausen, wo an einer Jagdhütte ein Lagerfeuer außer Kontrolle geraten war.

Am Sonntag musste die Korbacher Feuerwehr gleich dreimal ausrücken. Es gab zwei kleinere Einsätze und eine größere Löschaktion, bei der ein Waldbrand verhindert wurde.

Korbach - Gegen 16.15 Uhr wurde der Löschzug zu einem Schwelbrand Am Kniep gerufen. Hier hatte sich eine Pflanzrabatte entzündet, die mit Holzhackschnitzeln abgedeckt war. Die Helfer wässerten den Boden intensiv und suchten ihn anschließend mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern ab.

Um 18.20 Uhr brannte es in einem Gulli im Bereich einer Seniorenwohnanlage in der Itterstraße. Trockenes Laub und vermutlich eine glimmende Zigarette waren die Ursache. Der Rauch zog bereits in die Dachentwässerung des Gebäudes. Das schnelle Eingreifen verhinderte aber größeren Schaden.

Kurz nach 19 Uhr musste der Löschzug dann gemeinsam mit den Wehren aus Alleringhausen, Goldhausen und Eppe in den Wipperberg bei Alleringhausen ausrücken. Bei einer Jagdhütte Am Röth war ein Lagerfeuer, das unberechtigt entzündet worden war, außer Kontrolle geraten.Das Feuer drohte, sich in den Wald auszubreiten. Unter Atemschutz bekamen fünf Trupps der Feuerwehren mit C-Rohren das Feuer zügig in den Griff. Da im Bereich der Jagdhütte kein Löschwasser zur Verfügung stand, musste es über Tanklöschfahrzeuge herangefahren werden.

Ein Kamerad der Feuerwehr kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle vorsorglich ins Krankenhaus. Außerdem war einer der Bewohner gestürzt und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Insgesamt waren 58 Feuerwehrleute im Einsatz.  (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare