Korbach

Feuerwehreinsatz wegen defekter Chlorgasflasche im Hallenbad

- Korbach. Eine defekte Chlorgasflasche sorgte am Montagnachmittag für einen Feuerwehreinsatz am Korbacher Hallenbad. 16 Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehrwehr waren vor Ort, davon zwei mit Chemieschutzanzügen.

Der Verschluss der Gasflasche war schadhaft, sodass das giftige Gas in den Chlorungsraum strömte. Die dort installierten Überwachungssensoren meldeten sofort den Austritt des Gases. Nachdem die für solche Fälle geschulten Mitarbeiter des Hallenbades das Gasleck nicht auf Anhieb schließen konnten, wurde umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte belegten die Halle und den kontaminierten Raum mit einem Wasserschleier, um das Gas zu binden und so zu neutralisieren. Ein Feuerwehrmann mit Chemieschutzanzügen betrat daraufhin die Chlorungsanlage und verschloss die Flasche.

Wie Stadtbrandmeister Friedhelm Schmidt erklärte, bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Bevölkerung. Auch ist kein Chlorgas aus der Anlage entwichen. Das große Aufgebot an Einsatzkärften habe lediglich als Sicherheitsmaßnahme gedient.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 1. September 2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare