Vor 50 Jahren gründeten die Männer der Gesangvereine in Ottlar und Giebringhausen eine Chorgemeinsch

„Da feult sick jeder glik teheim“

+
„Freundschaft im Gesang“ hieß es schon zum 100-Jährigen bestehen des Gesangvereins Ottlar im Jahr 2001. Nun freuen sich (v.l.) Karl-Friedrich Biederbick (Vorsitzender „Harmonie“ Ottlar), Alfred Diener (Vorsitzender MGV Giebringhausen) und Herbert Wilke (langjähriger Vorsitzender in Ottlar) auf das Konzert anlässlich der seit 50 Jahren bestehenden Chorgemeinschaft. Fotos: Treude/pr

Diemelsee-Ottlar - Streit unter Nachbarn? Das kennt man in Ottlar und Giebringhausen nicht. Vor 50 Jahren hoben die Männer der beiden Gesangvereine die Chorgemeinschaft aus der Taufe. Diese bis heute bestehende Freundschaft wird am Samstag gefeiert.

„Af in Ottler oder in Gibberkissen, bo me singet, feult sick jeder glik teheim.“ Diese Zeilen stammen aus dem Lied „Wi‘i un unse Platt“, das Margarete Bornemann eigens für die Chorgemeinschaft Ottlar/Giebringhausen geschrieben hat. Und getreu dem Motto „Ob in Ottlar oder in Giebringhausen, wo man singt, da fühlt sich jeder gleich daheim“, blicken die Männer des Vereins auf eine 50-jährige Freundschaft - nicht nur auf der Gesangsebene - zwischen den beiden Orten zurück. Das Jubiläum wird am Samstag, 12. Oktober, gefeiert (siehe Hintergrund). Schon 1962 fanden erste gemeinsame Probestunden von „Harmonie“ Ottlar und MGV Giebringhausen statt.

Chorleiter Lothar Lamm empfahl, die Zusammenarbeit fortzusetzen, da beide Vereine schon damals mit Mitgliedermangel zu kämpfen hatten. Die damaligen Vorsitzenden Eduard Figge sen. (Ottlar) und Karl Wilke (Giebringhausen) stimmten dem Vorhaben ebenso wie die 32 aktiven Sänger zu. Beim Bezirkssängerfest 1963 folgte der erste gemeinsame Auftritt - unter der Leitung von Lothar Lamm, der bis 2006 den Dirigentenstab schwang und dann an Christoph Lamm weitergab.

„Die Orte sind durch die Vereine richtig zusammengewachsen, wir sind auf einer Wellenlänge“, sagt Herbert Wilke, der 13 Jahre lang Vorsitzender der „Harmonie“ Ottlar war. Zu dieser Gemeinschaft beigetragen haben wohl auch Unternehmungen abseits der Musik, wie Wanderungen, Familientage und Ausflüge.

Doch auch in der Chorgemeinschaft macht sich der Mangel an Nachwuchs bemerkbar, 21 Sänger sind derzeit aktiv dabei. Am Samstag ist das aber nebensächlich. Dann geht es um Musik und eine lange Freundschaft.

Programm

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft Ottlar/Giebringhausen findet am Samstag, 12. Oktober, ein Konzert in der Dommelhalle in Ottlar statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Neben den Gastgebern treten auf: MGV Rattlar, Cäcilia Bontkirchen, MGV Eimelrod, MGV Schweinsbühl, gemischter Chor Thal-itter, gemischter Chor Gembeck, MGV Heringhausen, MGV Stormbruch und der Kirchenchor des Kirchspiels Heringhausen.(tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare