Montag, 12. Oktober, öffentliche Information in der Stadthalle

Flüchtlinge: Bürgerabend in Korbach

+
FlIn der Korbacher Sammelunterkunft leben derzeit rund 300 Flüchtlinge.

Korbach. Am Montag, 12. Oktober, 20 Uhr, gibt es in der Korbacher Stadthalle eine öffentliche Bürgerinformation zum Thema „Flüchtlinge“.

Bürgermeister Klaus Friedrich und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen Rede und Antwort. Hintergrund ist die Sammelunterkunft an der Kreisberufsschulhalle (Kasseler Straße), die Anfang Oktober eingerichtet worden ist. Zunächst war sie als vorübergehende Notunterkunft für maximal drei Monate geplant. Inzwischen ist sie eine Außenstelle der zentralen hessischen Flüchtlingsaufnahme in Gießen und steht unter Regie des Regierungspräsidiums Kassel. Untergebracht sind dort rund 300 Flüchtlinge. Abseits der Sammelunterkunft leben in Kernstadt und Ortsteilen derzeit weitere rund 300 Flüchtlinge und Asylbewerber aus unterschiedlichsten Ländern. Bis Weihnachten wird die Zahl voraussichtlich um 150 Flüchtlinge steigen. Die Hansestadt sucht deshalb dringend Mietwohnungen zur Unterbringung. Ansprechpartnerin im Rathaus ist Ute Jennemann, Leiterin des Sozial- und Kulturamts (Tel. 05631/53-251). (jk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare