Korbach

Freiwillige für DRK-Fahrdienst gesucht

+

- Korbach (md). Das Deutsche Rote Kreuz in Korbach sucht fünf junge Frauen oder Männer, die sich im Fahrdienst engagieren möchten: Wer Interesse und einen Führerschein besitzt, könnte das Freiwillige Soziale Jahr sofort beginnen.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist in den vergangenen Jahren auf immer mehr Interesse bei Jugendlichen gestoßen – schließlich bietet es die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren oder ein Jahr Wartezeit mit sinnvoller Arbeit zu überbrücken. Bundesweit engagierten sich 2010 rund 35 000 jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr: Die Einsätze sind möglich in Kindertagesstätten, Schulen (siehe auch weiteren Artikel auf dieser Seite), in Krankenhäusern, bei Rettungsdiensten, in der Behindertenhilfe, auf Biolandhöfen oder in der Altenpflege und bei Fahrdiensten – wie in Korbach beim Deutschen Roten Kreuz.

Marcel Schlenzig aus Korbach gehörte zu den jungen Männern, die sich beim FSJ beruflich orientieren wollten – und ihren Weg gefunden haben: „Ich arbeite seit acht Monaten im DRK-Seniorenheim und habe mich gerade für einen Ausbildungsplatz als Altenpfleger beworben. Der Beruf gefällt mir“, erklärt er.

Wer einen Führerschein besitzt, über 18 Jahre alt ist und gerne Auto fährt, kann sich auch beim DRK-Fahrdienst in der Kreisstadt für ein FSJ bewerben: Dort sind aktuell fünf Plätze zu besetzen, erklärt Jan Lietzmann von der „Volunta“, einer gemeinnützigen Gesellschaft des DRK in Hessen. Die Volunta betreut rund 350 junge Frauen und Männer, die sich im FSJ in Nordhessen engagieren. In Waldeck-Frankenberg ist sie Ansprechpartnerin für rund 60 Freiwillige.

DRK-Rettungs- und Fahrdienstleiter Jürgen Dezius würde sich über Unterstützung freuen – denn seine Abteilung ist ohne den Einsatz der Freiwilligen an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt, erklärt er. Im Sozialen Jahr könnten junge Frauen und Männer viel lernen, erhalten ein Taschengeld von 340 Euro und sind komplett sozialversichert. Wer Interesse am FSJ beim DRK-Fahrdienst hat, kann sich an Jan Lietzmann unter Telefon 0561/78986-16 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare