Korbach

Ein Friedenslied fürs Korbacher Altstadtfest

- Korbach (cs/jk). Der Korbacher Stadtführer Hans Osterhold hat ein Friedenslied komponiert. Der junge Berndorfer Chor „Haste Töne“ ruft am Freitag beim Altstadt-Kultufest zur Premiere.

Seit Mitte Mai studiert der Jugendchor von „Haste Töne“ unter Leitung von Lisa Herrlich ein völlig neues Stück ein. Komponist Hans Osterhold (82) mag die Musik, spielt selbst Orgel – und ist ein hellwacher Kopf. „Frieden ist für Menschen meines Alters keineswegs selbstverständlich“, erklärt Osterhold, der als belesener Stadtführer in Korbach weithin bekannt ist. Als er zwölf Jahre alt war, brach der Zweite Weltkrieg (1939 bis 1945) aus, und noch als Jugendlicher musste er selbst an die Front, geriet als Grenadier in russische Gefangenschaft. So ist Osterhold glücklich, seit Jahrzehnten im Frieden leben zu dürfen. Und von dieser Erfahrung soll auch sein Friedenslied künden: „Wir sind alle Kinder Gottes.“ Die Mädchen des Jugendchores „Haste Töne“ aus Berndorf sind dabei schon erfahrene Sängerinnen, denn die meisten haben schon dem Kinderchor zwischen drei und acht Jahren die Treue gehalten. Seit Januar 2009 werden sie im Jugendchor auf das Singen im „Gemixten Chor“ vorbereitet. Ihr vielfältiges Repertoire reicht von Pop- und Musical-Titeln über neue geistliche Lieder bis zu traditionellen Stücken. Deshalb gefiel den jungen Sängerinnen auch Hans Osterholds Komposition – die der frühere Pädagoge extra für den Jugendchor ausgearbeitet hat. Osterhold hörte den Chor schon einmal beim Altstadt-Kulturfest begeistert zu. Somit sprach er Chorleiterin Lisa Herrlich an, selbst ein Lied für den Jugendchor zu schreiben. Das Stück soll Kindern den Wert von Frieden vermitteln. Und dafür sprang Osterhold im Refrain auch ein wenig über den eigenen Schatten: Der Korbacher mag keine Anglizismen, aber als Appell im Lied greift Osterhold die berühmten Worte des neuen US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama auf: „Yes, we can!“. Lisa Herrlich leitete von der Melodie und den Akkorden eine Klavierbegleitung und auch eine zweite Stimme für den Jugendchor ab, der am Freitag zum ersten Mal zweistimmig singt. Bei einer der jüngsten Proben lauschte der Komponist der gesungenen Fassung und war begeistert. Er bedankte sich beim Chor und freut sich auf die Premiere: Freitag, 3. Juli, ab 15.45 Uhr, im Rahmen des Kinderchorkonzertes des Waldeckischen Sängerbundes auf der Rathausbühne.(cs/jk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare